Queichheim Erneut Gedenktafel aus Metall gestohlen

Der Gedenkstein im Landauer Stadtdorf Queichheim zu Ehren von Johannes von Birnbaum vermisst seine Gedenktafel.
Der Gedenkstein im Landauer Stadtdorf Queichheim zu Ehren von Johannes von Birnbaum vermisst seine Gedenktafel.

Die Serie von Gedenkplatten-Diebstählen in Landau geht weiter: In Queichheim haben unbekannte Täter jetzt die bronzene Gedenktafel für Johannes von Birnbaum am Spielplatz gestohlen. Ortsvorsteher Jürgen Doll ist bestürzt und wütend. Er vermutet, dass die Platte wohl zwischen dem 6. und 8. Juni gestohlen worden ist. Die Gedenktafel wurde mitsamt den Dübeln aus ihrem Stein gerissen. Sie hat die Maße 82 auf 48 Zentimeter. Die Inschrift lautet: „Johannes von Birnbaum 1763 – 1832. Queichheim war sein Geburtsort. Die Ideale der Französischen Revolution – Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit – bestimmten sein Leben und Wirken. Seinen Mitbürgern diente er als Verwaltungsbeamter und Richter, zuletzt als Präsident des Appellationsgerichts Zweibrücken.“ Der Gedenkstein befindet sich am südlichen Rand des Spielplatzes in der Straße im Vogelsang.

Weitere Gedenktafeln sind in den vergangenen Monaten an der Xylanderstraße, der Augustinerkirche oder am Schleusenhaus in der Waffenstraße gestohlen worden. Außerdem sind Plastiken von einem Brunnen vor der Kreisverwaltung und ein großer Metallengel auf dem Hauptfriedhof verschwunden. Die Stadt bittet Metallhändler in der Region, darauf zu achten, ob die Tafeln bei ihnen auftauchen. In der Vergangenheit konnten so Tafeln wieder zurück an ihren angestammten Platz gebracht werden und ein Täter zu einer Haftstrafe verurteilt werden.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 06341 2870 oder per E-Mail an pilandau@polizei.rlp.de entgegen.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x