Landau RHEINPFALZ Plus Artikel Erdwärme-Kraftwerk monatelang vom Netz

Die Lithiumgewinnungsanlage des Unternehmens Vulcan bekommt kein Landauer Tiefenwasser.
Die Lithiumgewinnungsanlage des Unternehmens Vulcan bekommt kein Landauer Tiefenwasser.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

„Den Flicken neben das Loch gesetzt“ hat die Firma Vulcan, als sie ihre 40 Millionen Euro schwere Lithium-Extraktionsoptimierungsanlage neben das Landauer Geothermiekraftwerk gepflanzt und mittels direkter Rohrleitung beim Nachbarn angeflanscht hat. Doch der liefert kein heißes Tiefenwasser mehr, schon seit Monaten nicht. Was ist da los?

Vulcan bemüht sich, das Problem mit dem fehlenden Tiefenwasser kleinzureden: Die Anlage diene ja gerade dazu, die Lithiumgewinnung mit allen möglichen Wässern zu erproben, und die könne

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

amn ovn l;alrluub&em rhe tmi ewknaagnT nbneigr ndh;&as ewlssepsiiiebe sua med naulrVfrwcatK-ek in ehsm.inI chDo eugzlich osnlel mit red Lreauadn gneaAl eebirst nnToen esd tvelweroln aetirMsla tueorrizdp .dernwe Da jerde treiL raTnweseesfi nru 018 lMmrmaigil rlomiihidtcLhu u;netltahl&m d;ansh& asw avetilr eheseng aorgs cimelihz ivel &hs,na;itds nsdi fulur&m; tneoTrml;nunee&rag idiohuiLmrtyhxd frml;ou&u(w nei trirweee eneahrVihcrtsftrs nud ue&clazztuml;his saroTetnrp ncha eHshotc odgnwtein )dsni olsa neei Mngee nfTrwkeanhnaegat rhfoedrlie.rc sDa its nthic rshtsulcia,ien abre iactprhks ist es .tcnih ndU hcau ctinh zlalu u;dllo;rd&,u&&o;nbumqugq eiw sda tuhmiiL linakbtehcn eredwn .olsl

nmteasdaL kann hsci atSnitdlls inhct arolheckDem&unr;l waurm hsett dsa enuLadra wKktafrer ?litsl enIhrimm etloμgrh se minee ,nodFs red ,IKVA rde leGd ruum;l&f iaaltpeerlnagK mreen,h inhct eneihvnctr l.osl nAasrde cs,Trdeahu fehC des amsdnLeates &lur;fmu oogielGe dnu rbeBau,g der b&Zumnlus;shudoeaselrg rm;lufu& dsa rarKewk,ft teath hcis r;&buulme nde lndSsiltta coshn oi&;ucfhntlflme duegnwtre udn nvo rlnmmeao sVi;llghz

x