Kreis Kusel Kreismeister gesucht

Kusel. Eine Woche nach den Landesligen starten am Wochenende die Kreisligen der A- bis E-Jugendfußballer. In den einzelnen Altersklassen werden die späteren Kreismeister auf ganz unterschiedliche Art und Weise ermittelt.

Wieder haben nur ganz wenige Mannschaften aus dem Landkreis Kusel für die Kreisliga gemeldet. Der Kreisliga Westpfalz Mitte wurden der TuS Schönenberg und der JFV Westpfalz II zugeordnet. Dort bekommen es die beiden Teams mit Vereinen aus den Kreisen Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken zu tun. Der FV Kusel, der TuS Erdesbach und der JFV Königsland gehen in der Gruppe Nord ins Rennen, zusammen mit Mannschaften aus dem Raum Kaiserslautern und rund um den Donnersberg. 13 Vereine umfasst die Kreisliga der B-Junioren. Neu im Geschäft ist die SG Krottelbach/Frohnhofen. Aus dem Nachbar-Fußballkreis Kaiserslautern-Donnersberg zugeteilt wurden SV Wiesenthalerhof II und JFV Nord-West-Pfalz II, deren erste Garnitur in der Kreisliga Westpfalz startet. Die Verantwortlichen entschieden, zunächst drei Qualifikationsgruppen zu bilden. Bis Anfang Oktober werden dann die neun Mannschaften feststehen (die drei Besten aus jeder Gruppe), die im Rest der Saison in der Kreisliga den Kreismeister ermitteln. Die restlichen sechs Mannschaften bilden die Kreisklasse. Auch in dieser Altersklasse wird mit einer Qualifikation gestartet. 23 Mannschaften waren in vier Gruppen aufzuteilen, sodass ebenfalls bis zu den Herbstferien feststeht, welche Teams danach Kreisliga und Kreisklasse spielen. Wie immer sind in dieser Altersklasse die meisten Mannschaften am Start, nämlich 36. Viele Vereine haben mehr als ein Team gemeldet. Auch hier gilt das gleiche Verfahren wie bei den C- und D-Jugendlichen: Die Qualifikation (in sechs Gruppen) läuft bis Oktober, danach geht es weiter in Kreisliga und Kreisklasse.

x