Lauterecken-Wolfstein RHEINPFALZ Plus Artikel Klimaschutzkonzept: Sparen und großes Potenzial für Erneuerbare nutzen

Blick vom Selbergturm: Rundherum stehen Windräder.
Blick vom Selbergturm: Rundherum stehen Windräder.

Kurz vor seinem Scheiden hat Klimaschutzmanager Frederik Staudt das Klimaschutzkonzept für die Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein vorgelegt. Schon heute wird im Nordkreis mehr Strom produziert als verbraucht.

„Wenn wir was für das Klima machen wollen, müssen wir uns anstrengen, wir müssen aus der Komfortzone raus“, sagt Klimaschutzmanager Frederik Staudt. Jüngst hat er das Klimaschutzkonzept

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

furlμ die idebsdVgrnneaeme etnlaiecstou-renWekLf ,rvltgeeog &mruulf; ide re unn tise fast zwie Jaehrn ;mig&atltu ti,s ide Stleel rwdue in ulzmG&ean; u;.oertdrlgf&em rDe Fsuok sde etmptseGeaaks gelei fau rde thrhkcii:lcisttfWae mhsqt&;ubdaKluoizc tsi url;m&uf chim flgtisnraig ,hc

x