Kreis Kusel Der fünfte Sieg in Folge

«Kusel.»Am Samstag schlugen die Damen der FSG HWE Homburg/TV Kusel den TV Birkenfeld/Nohfelden 2 auf dem heimischen Roßberg mit 20:7 (9:3) und konnten so in der Rückrunde der A-Liga Ost des saarländischen Handballverbandes zum fünften Mal in Folge als Siegerinnen vom Platz gehen.

Das Hinspiel in Birkenfeld hatte die FSG im vergangenen November nur knapp mit 11:13 gewinnen können. Im Heimspiel wollte man nun souveräner auftreten und gegen den Gast aus Birkenfeld, der momentan auf dem letzten Tabellenplatz rangiert, deutlich gewinnen. Gegen die mit nur acht Spielerinnen angereiste Gästemannschaft gelang dies auch von der ersten Minute an. Mit schnellem Spiel nach vorne dominierten die Kuseler Handballdamen die Gäste und gerieten während des gesamten Spiels nie in Rückstand. Die Abwehr der FSG ließ in Hälfte eins nur drei Gegentreffer zu und auch Torfrau Dardane Salijaj war an diesem Tag gut aufgelegt und parierte zwei Siebenmeter in den ersten 30 Minuten. Trotzdem wechselte man die Seiten nur mit sechs Toren Vorsprung beim Stand von 9:3. Obwohl die taktische Vorgabe von Trainer Hans-Peter Eckert, lange Bälle mit Zwischenstation nach vorne zur zum Tempogegenstoß eilenden Spielerin zu bringen, gut umgesetzt wurde, mangelte es am Abschluss. Die Führung hätte wesentlich höher ausfallen können, ja müssen, hätten die Kuseler Spielerinnen alle hundertprozentigen Chancen, die sie sich erspielt hatten, nur konsequent genutzt. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild: Die Kuseler Mannschaft baute kaum einen Angriff auf, setzte voll und ganz auf schnelles Spiel nach vorne und konnte das Spiel so mit 20:7 klar für sich entscheiden, wenngleich die Chancenauswertung auch in Hälfte zwei zu wünschen übrig ließ. Nichtsdestotrotz freuten sich die einheimischen Spielerinnen über das Anhalten ihrer Siegesserie. Die FSG steht weiterhin mit 19 Punkten auf Platz sechs der Tabelle mit einem Punkt Rückstand auf den Fünftplatzierten Marpingen/Alsweiler 3, auf den die Kuselerinnen am letzten Spieltag aber noch treffen werden. Nun folgen aufgrund der Osterferien und des ausfallenden Spiels gegen das Team aus Oberthal/Hirstein, das jüngst vom Spielbetrieb abgemeldet wurde, vier Wochen Pause, bevor die FSG dann am 21. April den Tabellenersten aus Dirmingen auf dem Roßberg zum letzten Heimspiel der Saison 2017/2018 empfängt. So spielten Sie Salijaj (Tor), Föls (1), Baltes, Junker, Verena Letzel (3/1), Motz (4), Decker, Bach (4), Hess (1/1), Rakin (6), Volle (1/1).

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x