Schopp RHEINPFALZ Plus Artikel Zeichen gegen Finanzpolitik des Landes: Steuer nur leicht erhöht

Die Grundsteuer wird nicht in dem geforderten Maß erhöht.
Die Grundsteuer wird nicht in dem geforderten Maß erhöht.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nicht wie von der Verwaltung vorgeschlagen auf 751 Prozent, sondern auf 518 Prozent will der Schopper Gemeinderat die Grundsteuer B anheben. Damit will das Gremium ein Zeichen setzen gegen die Finanzpolitik des Landes sowie gegen die Restriktionen durch die Kommunalaufsicht.

Die Menschen im Dorf sollen nicht noch stärker finanziell belastet werden, war die fraktionsübergreifende Meinung im Ortsgemeinderat, der vergangene Woche tagte. „Ob wir den Steuersatz für

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

d&iuna;vermurlsgPkuttc wei agegnhcvsloer uhrenhl&m;eo orde hcitn an rde ucutesSereabhr nde:reh tkFa s,it ssda wir neuresn hHtsaaul ni eidsem rhaJ intch ehingesualc ;n;,&ldmqleno&uoukn ssfeta ulsKa nNaezlh edi naenziifell aLeg azsuemm,n ni red sich ads Dfro d.eefbin Dne urnGd u;f&ardlmu ahs red lrrteOsruresmt;megbui& ni eersrt Liein d,inar ssda ads dnLa eneis huucsnliseSle;smwlunzeg&u ni sdemie Jhra mu ermh sal 00000.2 rEou l&urzkug;etm ah,be uan&rhwmed;l die enieGdme l&uf;mur &gnuealuhmoeUr;nengmhl hudrc dne eisrK und eid Vmgereeebnsdnida emrim ;rrkuastmel& urz seKsa bgeneet .rwdee r;idu&Wobq anebh ebi nde nnrbeueirgteVo lu;fmu&r den kuteeanll htluHsaa rehm lsa 0600.0 Eour bei nde inlilefgiwre uieeLntnsg ggue&bl;neerum emd rarVojh e,nseipagrt guedzrsi;lema& ntnonke wri aus enigere rfaKt rnud 000.50 uEor mehr an nmninEahe eree≥lio,rdqnnu rneecthe lNezanh vro.

dPwot&oeuerlqetbl;s mieb nLad slunmoekolg;q&Aneadm iresweet tieeuldchs izndI dlruf;a,m&u assd man ni cpSoph sehr mutsichig tim ned kpnenpa zeifnnilnela enMittl ewtatnhcrfsi molune,;kn& ahs anezNlh dei tsaheTca an, sdsa se red Geeinedm gn

x