Martinshöhe RHEINPFALZ Plus Artikel Beim Wasser muss im Neubaugebiet neu kalkuliert werden

Wasserturm in Martinshöhe: Beim kühlen Nass muss noch einmal nachgerechnet werden.
Wasserturm in Martinshöhe: Beim kühlen Nass muss noch einmal nachgerechnet werden.

Wenn am 18. März der Martinshöher Gemeinderat tagt, hätte er auch über die Vergabe der Bauplätze im Neubaugebiet „Zu den Rennwiesen“ diskutieren sollen. Doch wegen eines Urteils des Oberverwaltungsgerichts (OVG) muss ein neuer Vertrag her.

Ein solcher neuer Kontrakt benötigt die Zustimmung der Verbandsgemeinde (VG). Zu Jahresbeginn hatte die Kalkulation der Erschließungskosten für das Neubaugebiet „Zu

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

edn sRo;el&uenndwneqi ebrtise rukz orv dem chsAulsbs .sgetnenad eiD liecE&lguzsnsigr;h mim;ubnml&tuer sda reselsraaKrieut usnegetssanergrnoenWrrvmeush VW:E rle;Humf&iru wdrue eni egVrart nechsziw rit&;olnhM,semuah den eeseannmkndegeVidbrerw nud der VEW ssgcseleo.nh

eeiDsr ed

x