Karlsruhe Unfallfluchtauto landet nach weiteren Unfällen in Bäckerei

Der vom noch flüchtigen Unfallverursacher angerichtete Schaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.
Der vom noch flüchtigen Unfallverursacher angerichtete Schaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Ein Unbekannter verursachte am Mittwoch im badischen Weingarten mit einem offenbar entwendeten Pkw mehrere Verkehrsunfälle und fuhr in das Schaufenster einer Bäckerei. Anschließend flüchtete er.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der noch unbekannte Tatverdächtige in den frühen Mittwochmorgenstunden auf der Bahnhofstraße in Weingarten bei Karlsruhe in östliche Richtung. Nahe der Einmündung der Ringstraße streifte er offenbar einen in einer Parktasche abgestellten Wagen. Kurz darauf schob er auf Höhe eines Supermarktes zwei quer zur Fahrbahn geparkte Fahrzeuge ineinander. Anschließend setzte er seine Fahrt in Richtung Ortsmitte fort. Kurz nach 5 Uhr kam der Autofahrer wohl von der Fahrbahn ab und fuhr durch die Glasfront einer Bäckerei, wo er schließlich im Verkaufsraum zum Stehen kam, berichtet die Polizei. Durch die Wucht des Aufpralls lösten die Airbags des Nissan aus. Der Fahrer stieg daraufhin aus dem Geländewagen aus und ergriff zu Fuß die Flucht in Richtung Bruchsaler Straße. Trotz einer umgehend eingeleiteten Fahndung konnte der Tatverdächtige nicht mehr festgestellt werden.

Gestohlenes Fluchtauto

Erste Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug in der Nacht in Vaihingen/Enz entwendet worden war. Zum Zeitpunkt der Kollision befand sich im hinteren Teil der Bäckerei-Filiale eine Mitarbeiterin, die unverletzt blieb. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen sowie am Gebäude beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 100.000 Euro. Der Geländewagen war nicht mehr fahrbereit und wurde nach Polizeiangaben abgeschleppt.

Personenbeschreibung

Bei dem Unfallfahrer soll es sich nach Aussage einer Zeugin um einen etwas 30 Jahre alten und circa 1,80 Meter großen schlanken Mann mit dunklen Haaren gehandelt haben. Er sei schwarz gekleidet gewesen und habe eine Jogginghose sowie eine dunkle Kappe getragen.

Die Verkehrspolizei Karlsruhe ermittelt und bittet um Zeugenhinweise auf den schwarzen Nissan X-Trail unter der Telefonnummer 0721 94484-0. Zudem sucht die Polizei nach möglichen weiteren geschädigten Fahrzeughaltern und Verkehrsteilnehmern, die durch die Fahrweise des Mannes möglicherweise gefährdet wurden.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x