Schwegenheim Straßenfest an neuem Standort

Straßenfest in Schwegenheim vor der Pandemie: Im Jahr 2017 feierten die Menschen auf dem Lindenplatz.
Straßenfest in Schwegenheim vor der Pandemie: Im Jahr 2017 feierten die Menschen auf dem Lindenplatz.

Das Straßenfest in Schwegenheim erwacht aus dem Dornröschenschlaf. Die Gäste dürfen sich auf eine neue Struktur und andere Attraktionen einstellen. Es wird gleich mehrfach Gas gegeben.

Das Ortskartell (OK) um den im Dezember neu gewählten Vorsitzenden Peter Becker hat an vielen Stellschrauben gedreht. Die Wesentlichste: der Standort. Wie bereits berichtet, soll der Lindenplatz nicht mehr der Mittelpunkt des Straßenfestes sein. Diesen sehen die mitwirkenden Vereine und Institutionen nun vielmehr auf dem Kerweplatz. Ein neues Sicherheitskonzept wurde dafür erarbeitet.

„Mit neuem Logo, neuen Ideen und einem bunt gemischten Programm werden es drei spannende Tage“, kündigen die Planer an. Zum ersten Mal in der 32-jährigen Geschichte des Straßenfestes – dreimal fiel es aufgrund der Corona-Pandemie und ihrer Folgen aus – soll ein Festzelt aufgebaut werden. Zum einen wollen die Veranstalter damit wetterunabhängig bleiben, zum anderen soll es eine heimelige Atmosphäre schaffen.

Eröffnung am Freitagabend

Wurde die Eröffnung der Veranstaltung bislang auf dem asphaltierten Belag und auf der Bühne am Lindenplatz durchgeführt, wird zum Auftakt am Freitag, 16. Juni, unterm Zeltdach ins Geschehen gestartet.

Lange vorbereitet haben die örtliche Kindertagesstätte, die Grundschule sowie der Turnverein ihre Darbietungen, die das Publikum um 18.30 Uhr auf ein vielfältiges Festgeschehen einstimmen sollen. Ortsbürgermeister Bodo Lutzke (FWG) und OK-Vorsitzender Peter Becker werden den Startschuss zum Feiern geben.

Live-Bands an allen Tagen versprechen beste Stimmung. Freitags ab 21 Uhr legt DJ Maddin beim MGV Schwegenheim auf. Die Feuerwehr lädt zur Blaulichtparty ins Gerätehaus ein, die am Samstagabend ab 21 Uhr wiederholt wird. Schon um 16 Uhr wird sich der Nachwuchs der Grundschule zum Auftritt formieren, bevor er sich selbst bei der munteren Zauber-Show mit Alessandro zurücklehnen kann.

Für Kinder gibt’s eigene Angebote

Die Blaskapelle spielt auf der Bühne im Festzelt, die um 19 Uhr von der Band „Questio Marcam“ übernommen wird. Der MGV hat an dem Abend „Flash’K’Swag“ zu Gast. Gospelklänge mit „Spirit of Sound“ werden den ökumenischen Gottesdienst am Sonntag (10.15 Uhr) begleiten, bevor wieder zünftige Blasmusik den Platz erfüllen wird. Der TV Schwegenheim schickt seine Jazz- und Turnergruppen (ab 14 Uhr), der Reit- und Fahrverein bietet Voltigiervorführungen (ab 15.30 Uhr).

Mit Volldampf geht’s für Kinder außerdem auf einem Modelltraktor im Maßstab 1 zu 4 durchs Gelände. Die Band Crush läutet das Ende des Straßenfestes ein, bei dem sich der Nachwuchs auch bei Vorlesezeiten im Hof der Gemeinde und vor der Bücherei verweilen kann.

Verhungern und verdursten muss natürlich niemand. Dafür sorgen die Ehrenamtlichen der beteiligten Vereine mit einem ausgewogenen Getränke- und Speiseangebot an allen Tagen.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x