Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Vor 700 Jahren flüchtete der Mönch Franz von Lautern vor einem päpstlichen Haftbefehl

Bilder des Franciscus de Lutra existieren nicht. Dies ist das älteste, noch zu Lebzeiten entstandene Porträt des Ordensgründers
Bilder des Franciscus de Lutra existieren nicht. Dies ist das älteste, noch zu Lebzeiten entstandene Porträt des Ordensgründers Franz von Assisi auf ein Wandgemälde in Sacro Speco bei Subiaco.

Ein gelehrter Wissenschaftler aus Kaiserslautern gefangen im Kerker des Papsts. Undenkbar sogar im Streit um die Fusion der Uni und die Erweiterungspläne ihrer Chemiegebäude. Vor 700 Jahren ein probates Hilfe, um missliebige Kritiker mundtot zu machen. Dies ist die Geschichte des Franz von Lautern, der im Oktober 1320 vom katholischen Oberhirten der Ketzerei beschuldigt wurde.

Im Zeitalter der Scheiterhaufen, auf denen politische wie kirchliche Würdenträger ihre Gegner aus den Weg räumten, war der Vorwurf der Ketzerei kein Pappenstiel. Die katholische Kirche war

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

snoebe ah&mcilgm;ut ewi n,aithhnucsgci newn es mu ied ugsnlAueg vno elnganabrGusfe n.igg asW ied mihrennleevict tmHlru&;eu sde sGelnbua u;ulmfr& rIehlrer hint,lee cmhaten sei itnhc nru ontu.mtd

lu&rFum; hr,nus-osgcF eh-Lr dun nfiuiegsnteeiMrh rwa kien zat.Pl noV hesiitferreseP k

x