Kaiserslautern Sieg und Niederlage für Fischbach

Der SV Fischbach kassierte am Wochenende die erste Saisonniederlage in der Regionalliga Mitte. Überaus deutlich musste er sich am Sonntag beim SV GutsMuths Jena mit 1:7 geschlagen geben. Das Spiel davor hatten die Fischbacher am Samstag beim 1. BV Maintal mit 5:3 für sich entschieden.

Seine durch den Kantersieg über den 1. BC Bischmisheim III am ersten Spieltag errungene Spitzenposition büßte der SVF ein. Mit einem Score von 4:2 Punkten belegt er nach drei Saisonspielen den vierten Tabellenplatz. Gegen das Schlusslicht Maintal holten die Herren im Fischbacher Team die fünf Matchsiege. So entschieden Fabian und Felix Hammes das erste Doppel glatt in zwei Sätzen für sich (21:11, 21:16). Und auch Lukas Junker und sein Partner Julian Degiuli gewannen das zweite Doppel recht mühelos mit 21:6 und 21:16. Auch in den Herreneinzeln dominierten die Gäste. Fabian Hammes beendete das erste Einzel mit einem souveränen 21:13-, 21:10-Sieg. Und auch sein Bruder Felix triumphierte in seinem Einzel in zwei Sätzen. Nachdem er im umkämpften ersten Satz mit 22:20 die Oberhand gewonnen hatte, entschied er den zweiten Durchgang schnell mit 21:13 für sich. Das dritte Einzel holte sich Lukas Junker im Schnelldurchgang mit 21:13 und 21:8. Im einzigen Dreisatzmatch des Mannschaftskampfes musste sich das Fischbacher Damendoppel Laura Kaiser/Svenja Weyrauch mit 21:16, 16:21 und 12:21 geschlagen geben. Laura Kaiser zog im Dameneinzel mit 11:21 und 8:21 den Kürzeren und Svenja Weyrauch und Julian Degiuli im gemischten Doppel (17:21, 14:21). In der Spitzenpartie des dritten Spieltags unterlag der SVF GutsMuths Jena mit 1:7. Das deutliche Endergebnis spiegelte aber nicht den umkämpften Verlauf dieses Kräftemessens wider. So kam es zu vier Dreisatzpartien, von denen aber nur eine an Fischbach ging. Till Felsner und Felix Hammes gewannen das erste Herrendoppel mit 20:22, 21:11 und 21:13 und holten damit für ihr Team den einzigen Sieg. Eng ging es auch im Dameneinzel zu, das Laura Kaiser mit 21:23 und 19:21 abgeben musste. Und auch Lukas Junker unterlag im dritten Herreneinzel knapp (19:21, 19:21). |pkn

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x