Frauenfußball SC Siegelbach überrascht gegen den Favoriten

Amelie Matheis sorgte mit ihrem Treffer gegen den 1. FC Saarbrücken für den Sieg des SC Siegelbach.
Amelie Matheis sorgte mit ihrem Treffer gegen den 1. FC Saarbrücken für den Sieg des SC Siegelbach.

Überraschung in der Frauenfußball-Regionalliga Südwest: Aufsteiger SC Siegelbach konnte sein Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken durch einen Treffer in der Schlussphase mit 1:0 für sich entscheiden. Und der Erfolg war keineswegs unverdient.

Die Mannschaft von Trainer Roland Druck ging die Partie gegen den großen Favoriten eher defensiv an, wollte von Beginn an in der Abwehrreihe sicher stehen und dann mit eigenen Nadelstichen Akzente nach vorne setzen. Zwar hatten die Saarländerinnen über das gesamte Spiel hinweg mehr Ballbesitz zu verzeichnen, ihr Spiel aber war auffallend ideenlos. Was auch daran lag, dass die Defensive des SC Siegelbach ganz wenig zuließ, die gesamte Mannschaft eine großartige, kämpferische Leistung zeigte. Und so hatte der SCS auch die gefährlichste Situation in der ersten Hälfte, jedoch brachte der von Nina Zimmermann über die linke Seite gestartete Angriff nichts Zählbares ein.

Spannende Schlussminuten

Saarbrücken kam mit mehr Elan aus der Kabine, schnürte den Gegner phasenweise in der eigenen Hälfte ein. So richtig gefährlich wurde es aber eigentlich nur nach ein paar Fernschüssen, bei denen Siegelbachs Torfrau Jasmin Heger aber mehrfach mit tollen Paraden einen Einschlag verhinderte. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Team von Ex-Profi Taifour Diane immer nervöser, agierte vermehrt mit langen Bällen, womit gegen den Sportclub aber kein Durchkommen war. Dann kam die 83. Minute: Die eingewechselte Louisa Moser spielte einen tollen Pass in die Schnittstelle, dort setzte sich Amelie Matheis im Laufduell durch und schob den Ball an Allison Wagner im FCS-Tor zum viel umjubelten 1:0 vorbei ins Netz. Nun begannen spannende Schlussminuten, ehe der Schlusspfiff der Unparteiischen Xenia Lawinger ertönte und ein überraschender Heimsieg für den SC Siegelbach perfekt war.

„Prima dagegengehalten“

„Saarbrücken hatte mehr vom Spiel, auch mehr Chancen. Aber wir haben prima dagegengehalten, konnten auch spielerisch Akzente setzen. Die Mannschaft hat super gekämpft und der Sieg war von daher auch verdient“, gab Spielleiter Thomas Wagner nach dem Spiel zu Protokoll. Mit nun neun Punkten aus vier Spielen rangiert der SC Siegelbach, punktgleich mit dem Ligazweiten Saarbrücken, auf Tabellenplatz sechs und tritt am kommenden Sonntag (15 Uhr) beim TuS Issel an.

Gute Nachrichten aus der Verbandsliga

Gute Nachrichten gab es auch von den Mannschaften aus der Verbandsliga Südwest. Dort gewann der 1. FFC Kaiserslautern nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge gegen den SV Dammheim mit 4:0 (Torschützinnen: Lea Maro, Lena Weiss, Laura König, Friederike Frank). Der SV Kottweiler-Schwanden siegte dank eines Treffers von Angela Banf mit 1:0 beim SV Obersülzen, während das Spiel von Siegelbach II gegen Göcklingen verlegt wurde. In der Tabelle sind der 1. FFC, Kottweiler-Schwanden und Siegelbach II derzeit auf den Plätzen vier, sechs und acht zu finden.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x