Kaiserslautern Rodenbach: Party im Carport kommt Gästen teuer zu stehen

Nicht sehr erfreut über den „Besuch“ der Polizei zeigten sich Partygäste in der Nacht zu Sonntag in Rodenbach. Auf sie kommen nu
Nicht sehr erfreut über den »Besuch« der Polizei zeigten sich Partygäste in der Nacht zu Sonntag in Rodenbach. Auf sie kommen nun mehrere Anzeigen zu.

Wegen einer Ruhestörung rückte eine Polizeistreife in der Nacht zu Sonntag nach Rodenbach aus. Die Beteiligten verhielten sich den Beamten gegenüber jedoch derart schlecht, dass nun mehrere Anzeigen auf sie zukommen. Anwohner hatten gegen zwei Uhr die Polizei verständigt, weil in der Nachbarschaft mit sehr lauter Musik eine Party gefeiert wurde. Vor Ort fanden die Beamten einen zur Straße offenen Carport, aus dem die Musik dröhnte. Die Partygäste waren nicht sonderlich erfreut über den „Besuch“ und nicht alle zeigten sich kooperativ. Insbesondere ein 27-Jähriger fiel dabei negativ auf. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde unter anderem die Musik erst nach mehrfacher und energischer Aufforderung leiser gestellt, die Angabe der Personalien teilweise verweigert, die polizeilichen Maßnahmen mit „Ich lass mir gar nichts sagen“ kommentiert. Obendrein wurde den Beamten absichtlich Zigarettenrauch ins Gesicht geblasen und die Einsatzkräfte mehrfach beleidigt. Unterm Strich blieben mehrere Ordnungswidrigkeitsanzeigen sowie eine Strafanzeige, die meisten gegen den 27-Jährigen, wegen seines Verhaltens.