Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Lauterer Sportler in den sozialen Medien

Für jeden Spaß zu haben: Mathias Mester.
Für jeden Spaß zu haben: Mathias Mester.

Ein kurzer Klick, und schon hat Miriam Welte ihren neuen Instagram-Post veröffentlicht, in dem sie sich bei ihren Fans für die Wahl zur „RHEINPFALZ-Sportlerin des Jahres“ bedankt. Auch wenn sie ihr Karriereende im September letzten Jahres verkündet hat, will sie den Fans über die sozialen Medien weiterhin den Bahnradsport ans Herz legen. Für ihre 14.700 Abonnenten versucht sie „drei bis vier Bilder pro Woche hochzuladen“. Allerdings ist das schon fast Pflicht in Zeiten, in denen Instagram, Facebook und Co. für viele Sportler der Selbstvermarktung dienen.

Ein Blick in die sozialen Medien zeigt, dass mittlerweile fast jeder Sportler über mindestens einen Social-Media-Kanal verfügt, um den Fans Einblicke in seinen Trainingsalltag

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

zu ;welamheun&g,r edr in teaorCozinne nhlm;aciuul&tr agnz raesdn usthsaei als tno.ss ymTmi ,hielTe u&tmmurr;eSl esd Filstrdsuaielit&l;zitgnblg .1 CF lrriu,saeantKse hegt goras ohnc eneni hStcirt ereiwt dnu teopst nnebe ned iennnlrgTicnskbiaie cahu reBild imt iseren Faelimi. Das tcfahfs ;&u

x