Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Benedikt Buss ist neuer Chef des Forstreviers Morlautern

Kümmert sich nun um Wald, Waldklassik und das Naherholungsgebiet Vogelwoog: Benedikt Buss.
Kümmert sich nun um Wald, Waldklassik und das Naherholungsgebiet Vogelwoog: Benedikt Buss.

Benedikt Buss ist von Trier über Rottenburg in die Pfalz gekommen. Am 1. März übernimmt der Förster offiziell das Revier Morlautern. Dort hat er nicht nur die Natur im Blick, sondern auch den Betzenberg.

Der Wald, die Natur an sich und ganz besonders der Forst, das gehörte für den 33-jährigen Benedikt Buss schon in der Kindheit zu seinem Leben. Sein Vater war Leiter im Forstamt Hochwald,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dsa urgptla.;&m mTtozrde sgluhc dneBekit Bsus sret den geW ins Hrekandw i,ne verob er dnan chod edm ufR sde lWdsae hgaacn.b bqduco&I;h heab ihmc cnohs iemmr f;u&ulrm den rbFserfuot qe,isetn&urlseodrti; tleuar;&zhlm re ,daonv ssad re isch hnca Ansbuiuldg nud mSdtuui ni mneie ereandn Serk,to

x