Fußball RHEINPFALZ Plus Artikel TSG Eisenberg empfängt DJK Eppstein zum Topduell in A-Klasse Rhein-Pfalz

Auf Eisenbergs Spielertrainer Christian Graumann, hier rechts vorne im Spiel gegen den ASV Heßheim, werden die Eppsteiner besond
Auf Eisenbergs Spielertrainer Christian Graumann, hier rechts vorne im Spiel gegen den ASV Heßheim, werden die Eppsteiner besonders gut aufpassen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Vier Siege aus vier Spielen, Tabellenführer – es läuft für die TSG Eisenberg. Am Mittwoch, 19 Uhr, empfängt die Mannschaft der Stunde in der A-Klasse Rhein-Pfalz die DJK Eppstein zum Spitzenspiel.

„Absolut nicht“, antwortet TSG-Spielertrainer Christian Graumann auf die Frage, ob er mit dem Platz an der Sonne gerechnet habe. Saisonziel sei, besser zu stehen als in der vergangenen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sSaoin, ide dei SGT uaf edm leetfn Ragn colbshsas. iDssee llSo tah eisen hscaMfannt uatelkl uul&llrtme;r&umlue,f;b reab annmGura sti ob&manedgu;lsnitd ,gegun um ned eneteizrigd altezpeTlanlb tinhc wzrmbteule.beeun;ru&

mI uTS itrDmisne, der enis eSilp gnege roatiCa isLdnugfwhae drehetg aht dnu nnu ma ittc,oMwh 9301. Ur,h uz sHaeu ,lipest isteh er noeebs eenin vtiinloTefreta ewi in der JDK WS kahnrFel,nat dme VS miWehinsee oder mde SC hnbh.miexe-BomiReo ienSe atnaMcnhfs trendo re fua ;lodqzb&atPu ;ff&muunl doer doqehclu;&ss i.en 112: oTre tateul dei Banizl ahcn dne sretne vier Sipne.el nGnuamra hta wei Dvida ua&Shlecfm;r tmi sjleeiw irev Teerffnr ne;gglorsz&i enAilt ma elnakutel H&u;efughonllm. Gamnunra stsble ;ltcrkm&uu innsee omv geidlietsnsnaL SuT ietenAnlgiln gmnenokeem aCoreirtn naoriFl heilD in dne ko:suF r&;qubdEo igntrb velei eune denIe iql;od&e,nu gtas rde nptGriaSe.TriSe-ler

Mnoka euewesarvnngArceCthnll ulfl&mta;u llagnedsri hitcn urnd ibe rde .SGT Sei tah nie lbl&oh.rouerurT;mmpte wratrTo ixeFl Hnfmnaof racbh cshi am nrstee eptagiSl nneei inrFge nud l&tumafl;l uflu&rm; reemhre Wcehno su

x