Grünstadt RHEINPFALZ Plus Artikel „Haare sind doch nur Haare“ – die Mannheimer Singer-Songwriterin Julia „Jules“ Nagele aka „Listentojules“ im Interview

„Die Veränderung liegt in meiner inneren Haltung“, sagt die früher langhaarige „Listentojules“ – und spendete ihre Mähne an kreb
»Die Veränderung liegt in meiner inneren Haltung«, sagt die früher langhaarige »Listentojules« – und spendete ihre Mähne an krebskranke Kinder.

Die Mannheimer Singer-Songwriterin Julia „Jules“ Nagele alias „Listentojules“ ist am Sonntag mit ihrer Band der musikalische Gast beim Abschluss des Festwochenendes zum 75. Geburtstag des Kulturvereins Grünstadt. Bettina Bostan hat mit der 33-Jährigen vorab gesprochen über Nachhaltigkeit in der Musikbranche, anstehende Projekte und die teils heftigen Reaktionen auf ihre neue Frisur .

Frau Nagele, Sie sind erklärtermaßen nachhaltig unterwegs, Umweltschutz ist Ihnen wichtig. Nicht nur bei den Fortbewegungsmitteln für Ihre Auftritte, auch beim Produzieren Ihres jüngsten Albums „Kaleidoscope“. Wie kann man denn eine LP nachhaltig produzieren?
Klimagerechtigkeit

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ieltg mir rseh ma en,zerH dnen se tis ghtcwii uz seev,ernth erw guerttnwrVaon lutamrt;g& udn rew vom alnelimawdK am mtiseen tfonerefb tsi. In dre uchMenirksab sttnehet dre t;zes;lglurgoi&m& cogluimkel&osh;o c&Fu;draulizskgb uhcdr die eenrAis des bkuPs,lmui arbe auhc hurcd sda .agireStnm Al

x