Grünstadt RHEINPFALZ Plus Artikel Dradura macht Werk dicht: 130 Beschäftigte müssen gehen

Der einstige Firmenname steht sogar auf dem Ortsschild: das Dradura-Werk im Altleininger Ortsteil.
Der einstige Firmenname steht sogar auf dem Ortsschild: das Dradura-Werk im Altleininger Ortsteil.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nachdem Gienanth in Eisenberg in Schieflage geraten ist, kippt nun auch Dradura in Altleiningen: Der Produktionsstandort wird geschlossen. Weshalb mehr als 130 Mitarbeiter gehen müssen.

Warum sieht sich die Dradura Group gezwungen, ihren Produktionsstandort in Altleiningen zu schließen?
Der internationale Hersteller von Drahtartikeln, der sich auf Spülmaschinenkörbe,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tesOfenor dun ecsnWoahcerossi tileiaspirsez t,ha teish hics ieern ismavs knnenesdi erhaacfgN gegenb;um.e&lur nosudrq;&beU nenegsKmrte dre pKetononenm u&;lmrfu r&l;o&gzlaleaarsshuHetuig;gstm hta ni end nvagneengre iwze Janreh iene srtka l&imlugua;umkrf;eucl& kulEwigtnnc &,;rnuqhrleoafde schibreebt shl;eufa&mcrretfm;sGulh&u oahTms Stzie dei inS.tioatu inE eEdn edr uMsawteclha&;hrkmc nud enei lurgohnE dse ;summetoef&hlGslncuvas ni Epoaru eseni ihctn .bserhbaa nAbeerhm uml&;fur edi nov aDradru oezipedrutnr taurilkHetpa sind Fmerin in der peiesIlSdnucslr-,n&;hmutmiuna u;&fmlur dei icsh mmeurki&balaulUptaz;t&; ndu duhrdac mernreo tKunoceskrd eegnreb enah.b sDa rewki ichs uaf dei entnLraefie su.a u;ubruql&F;&dmo snu tgolf eihursa eein lceeiudht riuuRzgnede der in Dcdnutlseha etgtnefegri ndoluM,en&q;eg gsat tz.eiS

ieW leiev ttiMirearbe nsid tebrnfeof udn eehlcw negolF hta ide uicsrWs&ng;sehgeizllk &mrlu;fu ise keAnklr?olte 301 ghtiscemlaf;nute&B rde me&rotustt;Ploidnutska isdn .effrnetbo eiS reivelrne erhi ebiltea&At;szplrum zum .13 e.emDberz bBuosd&;iq inhad nsid nihne dsa ahtGel m

x