Asselheim RHEINPFALZ Plus Artikel Buddeln für ein „Baumgebiet“

Mehr als 100 fleißige Helfer haben im Asselheimer Neubaugebiet Battenbühl Bäume gepflanzt.
Mehr als 100 fleißige Helfer haben im Asselheimer Neubaugebiet Battenbühl Bäume gepflanzt.

52 Obst-, drei Walnussbäume und eine Birke haben am Samstag emsige Gärtner im Asselheimer Battenbühl gepflanzt. Langfristig soll aus dem Baugebiet ein „Baumgebiet“ werden.

Bürgermeister Klaus Wagner (CDU) lobte die Aktion als „größte Baumpflanzung in der Geschichte Grünstadts

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

udn bkndteea hsci &rfluum; asd amgtnnee.gE ieD Iitanitnreo dse ,iesaAsnzreeitbts eaeMnli h;luulrB&m ndu oekHi vna k,Ec nnokent ibe lerenmdstah nnsnnehcoieS neebn edm feuc,Rahhats dem rtsvhsrertOeo etNrobr Stohtc (SP)D dnu dem iPzDitvteSknodnFran-rssoe im tadStrat irhsoCthp eSips acuh Eva Bkmcnarno weo

x