Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Stadt: Aufholjagd bei Jahresabschlüssen

Kassensturz: Die Stadt muss für jedes Haushaltsjahr nachweisen, wie sich beispielsweise Vermögen, Schulden und Abschreibungen en
Kassensturz: Die Stadt muss für jedes Haushaltsjahr nachweisen, wie sich beispielsweise Vermögen, Schulden und Abschreibungen entwickelt haben.

Voraussichtlich in einem Jahr soll die Aufholjagd beendet sein: Bis dahin möchte die Stadt Frankenthal ihre noch immer fehlenden Haushaltsabschlüsse unter Dach und Fach haben. Diese optimistische Prognose wagte die Kämmerei im Prüfungsausschuss, der unter Vorsitz der SPD-Fraktionsvorsitzenden Aylin Höppner per Videokonferenz tagte.

Für die Abschlüsse der Jahre 2012 bis 2017 sei eine Paketlösung angedacht, erläuterte Annika Ringelspacher, Sachbearbeiterin im Bereich Finanzen. Von einer verkürzten

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dnu kkmetpoan rlsDtualegn dse ksahZenlrew u;rlm&uf 2120 sib 0,612 dsa ciigldelh hnco &thcsosuhdoirqbe;i uudtgeo&enudqB;l udn ediegnbt guterfasksaA ehab, eofrefh man isch eipnrertsZs.ia Ahcu ennw eid slsuelcsA&hmbu; asl hitinEe evgetglro nru;,wmul&ed tniethenle esi hocd gneeei c&herPml;

x