Fußball RHEINPFALZ Plus Artikel Pfeifen-Frage bringt Farbe ins Spiel zwischen VfR Frankenthal und Rot-Weiss Seebach

Fynn Dupont (links) schoss quasi in letzter Minute den Siegtreffer für Seebach. Samuel Walz (rechts) hatte den zwischenzeitliche
Fynn Dupont (links) schoss quasi in letzter Minute den Siegtreffer für Seebach. Samuel Walz (rechts) hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich geschossen.

Glücklich, aber nicht unverdient nahm der SV Rot-Weiss Seebach beim 1:2 (0:0)-Erfolg über den VfR Frankenthal in der Fußball-Bezirksliga alle drei Punkte mit. Lange Zeit war es kein besonders unterhaltsames Spiel. Das änderte ein „Pfiff“ in der 70. Spielminute .

So wie ein Tor über Sieg oder Niederlage entscheiden kann, so kann auch ein Wort den Sinn einer Aussage verändern. „Hast Du Pfeife“ will der Seebacher Jason Harrison

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ni rde .70 netuiM erd uggnBeeng im rnaltneheFkra andtsposOtiark am ogatSnn muz eietshincdrsiLecrhin asgtge b.nahe esieDr ath dhjcoe qDo;bud&u fP&ueliodfqe; aedvstnern und end Srcisiedchhert zu sich rugnfee. iDe Feogl: otR ulmf&ru; ar,rHsnio eid haeerbcSe utmssen edi hrlsiecnet 02 neitunM lpus ihie

x