Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Parforce-Ritt mit Skulpturen beim Nachtkonzert „Vielfalt“

Hans-Jürgen Thoma am Cembalo.
Hans-Jürgen Thoma am Cembalo.

Barocke Cembaloklänge und groovige Jazz-Rhythmen – das Nachtkonzert in der Frankenthaler Lutherkirche mit dem Motto „Vielfalt“ lebte am Freitag von reizvollen musikalischen Kontrasten und tiefgründigen Betrachtungen zu zehn Kleinskulpturen des Bildhauers Erich Sauer.

Mit der ausdrucksstarken Suite in F-Dur von Louis Couperin (1626 - 1661) setzte Hans-Jürgen Thoma am Cembalo höfisch-tänzerische Akzente und stimmte die rund 100 Zuhörer auf

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

izkwiulgeer 57 Mnniute .nie lAs eugt Wlah ieerws scih eid Sateon ni urDD- von vGianion tPilat (16-)697317 imt eirmh mprvoennteellmaet Aelorgl dun edm e-hsnaenutitpnrgn aog.Lr asDs dre geelmihae eeLirt dre matihs&c;dluetSn ucshuMikels rknlnhtaeFa ohsgsenezlictuine&;sm oespntnoiKiom ugtzaen ,ist eeswbi

x