Interview RHEINPFALZ Plus Artikel Orgelfachmann Andreas Schmidt über das „Instrument des Jahres“

Rund 550 Orgeln betreut Andreas Schmidt in der Pfalz, darunter auch die in der Stiftskirche in seiner Heimat Landau, wo 2018 uns
Rund 550 Orgeln betreut Andreas Schmidt in der Pfalz, darunter auch die in der Stiftskirche in seiner Heimat Landau, wo 2018 unser Foto entstand.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Orgeln kosten Kirchengemeinden ein kleines Vermögen. Trotzdem sind die Instrumente in den Gotteshäusern nicht wegzudenken. Der Orgelbausachverständige der Evangelischen Kirche der Pfalz, Andreas Schmidt, erklärt im Interview anlässlich des „Jahrs der Orgel“, warum trotzdem jede Kirchengemeinde so ein Instrument haben will, wie es um die elektrischen Alternativen steht – und was sie etwa mit der Band Pink Floyd zu tun haben.

Herr Schmidt, die Landesmusikräte haben das Jahr 2021 zum Jahr der Orgel ernannt. Ist der Titel verdient?
Absolut. Die Orgel ist in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnliches

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nud usfelelgnaesa uImrnt.tens tssnreeEii rfgnauud edr ihsnecer ol;rz&i.gu;me&Gsl Ich nnka neim Ittnsunrme wgnirodne tim mehhennin zmu ubl;&n.Uem tesnrdeieArs hta dei lrgeO neie eweshenclti achE,nigtsef dei ise vno naeedrn utmIsetrennn dent:thiucsere Sie nnak nenei gweine onT eelpisn, wenn hci eein aTset ,cumdrlkeu;& lwie sie nneie o&aenuuq&drei;dcmstq;hneiobl etmA hat. Das gitb es bei Ba-ls und esthrnicnermutntSie uzm ispeeBil iht.nc iDe eOrlg nank eine nerbeedos iieteeFckrihl leltsheen,r dsa nenkne wir vor allme uas med ickhleircnh Ktenxo.t asD arw hsnoc im tenla Rmo bie bnoeserned ;msnulaAnesl& s.o siereD gthnicelie ttehscsai algKn tha eein iikgEetw. nUd asd mhtac ide Fnzonaiista .sua uhli;z&Alsgrabe red creihK gbit se englOr mzu peleisBi ni onsuet;,mnlalzer&K rdeo urufr;mhel& im ioK.n

iDe oeginrloK sti ucha ieen rseh neietrnsseat t.ugtanG Wuarm hat nma edi urfleh&umr; mi Knoi iltsienzegeW?et ich mti ieenr snPeor mi ltcieenesWnh ine ezgnsa terecOrhs tneeszre dnu neie shre treieb ttaeelP an eKnmlugan&;l udn ekfetnfE izrnleee nkan hs&dn;a ditam knna nma wdebnuarr neien mliF .lmerueannt Wsa man teeuh usa liFmen und hcua der kc

x