Frankenthal Landgericht: Nachwuchskräfte starten ins Referendariat

Zwei Jahre dauert der sogenannte juristische Vorbereitungsdienst.
Zwei Jahre dauert der sogenannte juristische Vorbereitungsdienst.

Am Landgericht Frankenthal haben nach dessen eigenen Angaben am Donnerstag 24 Rechtsreferendare ihren juristischen Vorbereitungsdienst angetreten. Gerichtspräsident Harald Jenet und die für die Medienarbeit zuständige Richterin Britta Hoth begrüßten die jungen Juristen der Mitteilung zufolge im Haus, beglückwünschten sie zur bestandenen ersten juristischen Prüfung nach Abschluss des Studiums und wünschten Erfolg für das nun beginnende zweijährige Referendariat. Den Informationen zufolge sollen die jungen Nachwuchskräfte auf die praktische Arbeit in den klassischen juristischen Berufen bei Gericht, Staatsanwaltschaften sowie als Rechtsanwalt oder als Juristen in der öffentlichen Verwaltung vorbereitet werden. Sie durchlaufen dazu mehrere Stationen. Ergänzt werde die praktische Ausbildung durch wöchentlich stattfindende Arbeitsgemeinschaften, teilt das Landgericht mit. Das Referendariat schließt mit dem Zweiten Juristischen Staatsexamen ab.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x