Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Inklusion: Sorge vor Aus für Förderschule

Gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Förderbedarf braucht gute Rahmenbedingungen. Eltern in Frankenthal fürchten ansonste
Gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Förderbedarf braucht gute Rahmenbedingungen. Eltern in Frankenthal fürchten ansonsten Nachteile für alle Schüler.

Für das gemeinsame Lernen von Schülern mit und ohne Beeinträchtigung gibt es ab kommendem Schuljahr eine neue Landesverordnung. Eltern in Frankenthal sind verunsichert und fürchten Verschlechterungen bei der Förderung ihrer Kinder.

„Dass jeder die gleichen Chancen bekommen soll, heißt nicht, dass jedes Kind gleich lernen kann“, stellt Sandra Hällmeyer, Elternsprecherin der Tom-Mutters-Schule, im RHEINPFALZ-Gespräch

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

.akrl ocShn tetjz sit an red rs&rouedl;lumheFc m&lr;ufu zcgeniiealhth lknwtngcuiE das nrsoePal ppan.k Im Ferurab henatt rtnlEe laedbhs geeng inee estbeftrei ugonbdrnA nvo kh;enferal&rutLm an eien drenea ecluSh stt.itorreep rDe hangereerLlm rebfeetf ucah die dclunn,eGruhs e;zmn&altgur S-BhSenir

x