Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Gleis 4: So war das letzte Konzert am alten Standort

Brachte Pop-Klassiker mit zur letzten Live-Party am alten Standort: die Tuxedo Club Band.
Brachte Pop-Klassiker mit zur letzten Live-Party am alten Standort: die Tuxedo Club Band.

Mit einem Benefizkonzert mit Jens Huthoff, Stefan Kahne, der Tuxedo Club Band und den Anonyme Giddarischde hat sich das Gleis 4 nach zehn Jahren aus der Johann-Klein-Straße verabschiedet. Im Spätherbst soll das Frankenthaler Kulturzentrum an seinem neuen Standort wiedereröffnet werden.

Der Letzte macht das Licht aus: Dicht an dicht gedrängt standen die Besucher im Saal, in freudiger Erwartung eines abwechslungsreichen Konzerts. „Wir hätten locker über 300 Karten

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eaekrfnvu ok.&;mnnnuel chiM enhba in nde tzeteln geanT ielev Lutee efaur,neng obhlwo wir rteibes uuefavstark eur,wqlano&;d furtee cshi m&Ghtrflef;u;cumahersslu& oimeT lamdFnn,e dre cish eregad vsnntiei tmi tres;cbuiu&nkhmalro anFrge wei neguihnmguenaegB udn skttndperezocaBzhnun anth;icmsbf

x