Frankenthal fussball: Drei Tore in der ersten halben Stunde

DIRMSTEIN. Mit 5:0 (4:0) fegte der TuS Dirmstein in einem Nachholspiel der Fußball-A-Klasse am Donnerstagabend mit dem SV Schauernheim einen direkten Tabellennachbarn vom Platz.

In einer laut TuS-Spielleiter Christian Beller in der ersten Halbzeit sehr einseitigen Partie sorgten die Gastgeber früh für klare Verhältnisse. Bereits in der dritten Minute erzielte Max Sembritzki den Führungstreffer. Marc Erbach (12.) und Sascha Rühm (23.) legten nach, sodass die Partie eigentlich schon nach einer halben Stunde entschieden war, zumal die Gäste nach einer Gelb-Roten Karte (30.) geschwächt waren. Erbach (43.) erhöhte dann kurz vor dem Wechsel auf 4:0 für Dirmstein. „Wir waren drückend überlegen“, war Beller zufrieden. Nach dem Wechsel nahm der TuS dann laut Trainer Kai Schäfer ein wenig „die Luft aus der Partie“. Die Kräfte wurden für das schwere Sonntagsspiel beim Tabellendritten Friesenheim geschont. Den letzten Treffer der Partie legten sich die Schauernheimer selbst ins Netz (64.), wobei der vorbildliche Einsatz von Björn Winterkorn mit ausschlaggebend gewesen sei, so Beller. „Ich hätte es gerne gesehen, wenn wir auch noch ein sechstes oder siebtes Tor nachgelegt hätten“, sagte Schäfer. Die Dirmsteiner schielen weiter nach oben. (nt)

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x