Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel A-Klasse: MTSV Beindersheim empfängt TSG Eisenberg

So schwungvoll wie hier Tim Höllriegl (Mitte) im Pokal gegen die DJK Eppstein will der MTSV Beindersheim am Sonntag auch gegen d
So schwungvoll wie hier Tim Höllriegl (Mitte) im Pokal gegen die DJK Eppstein will der MTSV Beindersheim am Sonntag auch gegen die TSG Eisenberg agieren.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Mit einem Heimspiel gegen die TSG Eisenberg startet der MTSV Beindersheim am Sonntag (15 Uhr) in die Saison der Fußball-A-Klasse Rhein-Pfalz Gruppe 2. Die Gastgeber wollen so schnell wie möglich Punkte sammeln, um nicht gleich wieder unten drin zu hängen. Die Gäste gehen nach der langen Zwangspause selbstbewusst in die Partie.

Der gefühlte Absteiger MTSV Beindersheim darf weiter in der A-Klasse ran, weil die vergangene Spielzeit vorzeitig abgebrochen wurde. Es gab weder Auf- noch Absteiger. Nach sechs Spielen stand

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

in dre eagegnrnnev aoSisn fu;lu&mr eid hidrBenseemeir ncoh ekni iSge in der sharetifecMts uaf dre Hi.enetesba lhgdiecLi im alsopeKrki teaht dre VTSM cn;eulause&rhbdmr nde reiFantov SAV egHhlze&ms;ii gakeutseeg.rl

Nnu &m;unslsmeu edi eiBmiesdrnhree muz ttSar der nsSiao 220/122 gegen ied TSG geebrnisE ran, ide hnca sesch igeSetnlpa in der insoaS 200212/ uaf gnaR eidr st.adn cDho swa lhow iebed esTma udn rehi iTrrnea U;uzldl&ma uDman (TSMV) nud arocM eKobrgrnere ()TSG eei,rnvt tis ied nciUtierehhs ibme aetNsutr cahn thca eMnnaot gPFealsbsul&iza;l-u egwne edr mP-aodCeoa.nerni Wie nmmeok dei htfnnecMsnaa ni irenh ?suyhRthm iSmmnet ied fu;bmAal&leu afu nbhAie dwe?rie ieW errenhmioan eid rSpiele auf dme Pzatl?

ocerhsF u;nmTeo&l sua shcmlredenhsrb&BrUem;eniuaeid hcfsor eoimefurtlr rde iaT-orenrC der ereedimihneBr,s ecMolrla Lrbii,o in erd IsaoZoihNRrSnEsauAHFLvPc- ads lZie &l;urumf ned rStat ni dne llK.lagassante suA edn etnser bneied npleeiS gngee dei STG iEsergben nud ngege end ehmniegni las rteFniavo nneteelgdha VSA ;hl&eeizimsHg steetz re scshe Pekutn sla limekraeZ udn tdima ide alipmoet Aeb.tsuue miitshpticOs ttismme nih,

x