Donnersbergkreis RHEINPFALZ Plus Artikel Weinkunden müssen tiefer in die Tasche greifen

Für höhere Preise ist auch eine gewisse Flaschenknappheit verantwortlich.
Für höhere Preise ist auch eine gewisse Flaschenknappheit verantwortlich.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Der Wein soll wohl allgemein teurer werden, und das gilt auch für den Donnersbergkreis. Die Gründe dafür können die Winzer meist gar nicht beeinflussen. Was uns als Kunden so alles bevorsteht und womit die Winzer als Erzeuger zu kämpfen haben.

Wohin man schaut, alles wird teurer. Das trifft aber nicht nur die Kunden im Laden oder an der Tanksäule, sondern auch die Hersteller von Lebensmitteln. Zum Beispiel die Winzer. Die haben

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

edareg tmi nmiee npapnke Fshgtlaaencneob uz ;m.amnpe&kluf Im tgiWeun ickW ni Zell dsin die ueenn glnJm;g&uaerah mzu &ku;Gluclm arbe nscoh fgmulbtl&.;aule a&oDb;sqdu bahne wri liehcg muz nabJenrsgehi .techagm Ihc rlm&hu;oe baer onv veniel loeln,Kge dsas im ecukiblAgn ied riseeP mlru;f&u nesFachl xreemt enlheoco,h&dg;huq tsag coJhne c.ikW

Er stlbes metkr ide usPtregensreiineg moatnmen bdeneorss skrat ebi dne ,neanrKgtoa bera acuh eib end :rhrtntacFae euoqb;iDd& sndi ties afgnnA lpiAr leieanl ngwee erd totSerskipn um smtdneneis ezhn ezrotnP u.;ei&gtdelgeqson saD entuWig Wcik tah mi agvregneenn ahrJ edi eePirs dnagoroincbet nhcit ,&hhlm;ouert temssu nnu bare dcho ien negwi ieh.znean nbMo;duq&a knna einen ineesswg lTei lk,ehsccnu arbe aidrnwengn smsu anm eid eostKn nreq&ow,eg;blieetdu tsag .Wcki ieD dnneuK tmeult;han& wzra cuha rewineg lGde ni edr ,ehsaTc ;duid&boeq tnemsei svneerteh snu umz uul&;mGkcl reab o,d;&tdroezqmtlu

eeiesirErenpg isnd gtgseieneSnie le;lbul&muAfr abeh namemnot hocn mn;d&ggenuuel acenlFhs fua geL.ra Wie twei sad tmi edn roavb kefanuget nshcFeal ciher,e &sslum;uem mn

x