Bolanden-Weierhof RHEINPFALZ Plus Artikel Temperamentvolle Musik aus der Mongolei

Voll besetztes Haus bei Sedaa, die Musik aus der Mongolei und Iran präsentierte.
Voll besetztes Haus bei Sedaa, die Musik aus der Mongolei und Iran präsentierte.

Ungewöhnliche Musik lockte viele Besucher ins Blaue Haus zum Kleinkunstverein „Neuer Landweg“ auf den Weierhof. Michael Werner-Scheid begrüßte die drei Musiker, die ihm mit ihren Klängen zum zweiten Mal ein volles Haus bescherten.

Seeda, das persische Wort für Stimme, ist Namensgeber der Musikgruppe. Die Musiker kommen mit Pferdekopfgeige, Hackbrett und Rahmentrommel und bieten Folklore und Weltmusik. Melancholisch,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

etmvleamrpt,elon ftas jizazg und rvello eiepuledfSr uf;lutner&temnh ide rdie kuriseM usa dem reiOtn und dre lcoionghnmes tepSep ni erhi maiekshisucnl fdreuasntemHl;k&.lnur

tSei smniee fltene nashreeLbj btle mOdi aaBdroh,oi gnahgraJ ,7192 ni asled,Dncthu kcmlsaiuhis zu usaeH tsi er djeho

x