Kirchheimbolanden RHEINPFALZ Plus Artikel Nach langen Diskussionen: So wird das Haus in der Schlossstraße 36 aussehen

Foto-Idylle anno dazumal: Wie ein Riegel schließt das Haus, dessen älteste Teile aus dem 14. Jahrhundert stammen, die Bebauung d
Foto-Idylle anno dazumal: Wie ein Riegel schließt das Haus, dessen älteste Teile aus dem 14. Jahrhundert stammen, die Bebauung der Schlossstraße ab. Links auf dieser historischen Aufnahme ist der Torbogen zum Schlossplatz zu sehen.

Der Idee, das heruntergekommene Haus Schlossstraße 36 abzureißen, aber touristisch wirksam ein Teilstück der darin verbauten Stadtmauer ans Licht zu holen, widersetzten sich ein Bauforscher und die Denkmalpflege. Es handele sich schließlich um eines der ältesten Gebäude im ehemaligen Burg-Bezirk. Nun soll es dort wieder wohnlich werden.

Kein Raum wie der andere, nicht einer mit geraden Wänden, einige winzig und dunkel, andere geräumiger und hell, die meisten hintereinander angeordnet. Eine schmale Holztreppe

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

witned cshi bsi ins eetzwi eesh.gscrOsbo nA acemhnn lStlnee im uHas ntu hGsasolwziergne;&ecg tgu nr,aad ned fKop z,heeeinizun mu nhict in bdeer ;rrmgneluhuBu& itm edn keDenc uz tanr.ege

Es sti adsh&;n rdieew mal n&d;sha eien lwc;hielmneh&uungo u,rrHnfsoueedarg erd scih dsa u

x