Fußball RHEINPFALZ Plus Artikel Landesligist TuS Steinbach ist auch in Rieschweiler nicht zu stoppen

Zum 13. Mal in dieser Saison erfolgreich: Marcel Meinen vom TuS Steinbach.
Zum 13. Mal in dieser Saison erfolgreich: Marcel Meinen vom TuS Steinbach.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Der TuS Steinbach eilt in der Fußball-Landesliga West derzeit von Sieg zu Sieg. Das Team von Trainer Daniel Ghoul feierte am Samstagnachmittag einen 2:0 (2:0)-Auswärtserfolg bei der abstiegsbedrohte SG Rieschweiler. Es war der zwölfte Dreier in Folge. Ghoul will aber trotz der Erfolgsserie derzeit (noch) nicht vom Aufstieg reden.

Mit einem Arbeitssieg hat der TuS Steinbach am Wochenende seinen Vorsprung an der Ligaspitze verteidigt. „Rieschweiler hat gezeigt, dass sie besser sind als sie in der Tabelle stehen“, sagte

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

neiDal uolhG achn edm ogErlf orv 100 Zua.hrusenc eDr rSahbinecet ocCha ttb:noee qbDdi;o&eu SG its eine nujeg prueTp itm lwirkcih etgnu bl&l;uae,lsnrziFg hpsscielrei athnet ies rhse egut easPhn eengg nsu. riW awern zllcihtte in den deintnesdceehn neetonmM erecvlre dnu ielivelcth ennie iTkc lu;.hrqlu;icm&ldeulgc&ko

eiD hreaeitncbS negetzi chis hhiluat;mtscc&al in edr ifensfOev vkfireftee asl erd .regeGn aerclM neniMe heatbrc ide gnrbrsDneeeor mit :01 5(.1 i)Menz ni trF.no sE wra setiber erd .31 fsenrfriatSoe esd rfgienesrA. bqn;doG&azu giwitch tis dann bene erd wtieze eerfrfT kurz ovr rde beatzliH wdeen&e,lsq;ugo teasg uolh.G In edr aezscieNhplti sed nstere hcrguDsagn leiteezr diaDw ikswzaroSzo tim ienem kreientd ;tei&zsFirglos asd :20 )5..(4+1 Dei SG hwRcieiesrel izteeg hcis cgh.soetck

etuG cnnhCea bghnNevecare dme Sweceseelithn rneaw ied aupmuS;sdueltzmr;elf&wl& et,egniarg hdco irtigch eugclahmi;fh&rl ewdur es f;lu&urm SauoTr-rwtT Kslau &nrue;Julmg ickerebSe dun enesi einaHtnmtcfhsanr chlteenigi el.sten Dei hrenaitcbeS eaenkbm erovn reiewt heri Ccnn.ahe Mnairv dGe&m;lltuo aetth itm nieem Ltlaeetrnlakn ehPc

x