Rockenhausen RHEINPFALZ Plus Artikel Klima retten ja – aber wie?

Auf dem Podium von links: Marcel Divivier-Schulz, Margit Conrad, Maurice Conrad, Micha Frey und Moderator Jan Krebs.
Auf dem Podium von links: Marcel Divivier-Schulz, Margit Conrad, Maurice Conrad, Micha Frey und Moderator Jan Krebs.

Vertreter der „Letzten Generation“ und von „Fridays for Future“ diskutierten am Samstag in der Donnersberghalle mit Politikern und dem Publikum über Maßnahmen gegen den Klimawandel. Dabei ging es vor allem um das „Wie“, das „Wo“ und das „Wann“.

In ihrer Vision waren sich Micha Frey, Maurice Conrad, Marcel Divivier-Schulz und Margit Conrad einig: Mittelfristig muss Deutschland, muss aber auch die Welt deutlich

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hrem ;fr&mulu dne utzKlhcsaim ,tun mu eraridgevne wsrgnuukeAin eds aawmsieKldnl u;sgomctllih&m mlmdenaunzu;&mei edor uz rmngvn.laesea So ngiie man ichs mbei a;qu;q&suo&bdoWdl erba ,war os etednslhurchiic waner ied eGnaekdn mi Hcbnilki auf das q;l&;i,odWquoed&ub dsa Wbodo&;ul&am

x