Kirchheimbolanden RHEINPFALZ Plus Artikel Jugendarbeit: Neues Konzept startet mit Jugendtreff

Der Leiter des Jugendtreffs, Yannick Wessa, im Aktivitätsraum in der Liebfrauenkirche.
Der Leiter des Jugendtreffs, Yannick Wessa, im Aktivitätsraum in der Liebfrauenkirche.

Seit Mittwoch stehen die Türen offen beim neuen Jugendtreff der Stadt Kirchheimbolanden. Die Räumlichkeiten in der Liebfrauenkirche dienen ab sofort als Anlaufstelle. Mit dem neuen Konzept sollen nicht nur die jungen Menschen zum Jugendtreff kommen, sondern auch der Jugendtreff zu den Jugendlichen.

„Wir wollten erstmal Fasching abwarten und dann durchstarten“, berichtet Yannick Wessa. Der 29-jährige Sozialpädagoge ist Teil des Rockenhausener „klein.teams“, das die

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

&htcietmdsslua; eemts&uugtensnalgg;tB lflzifoie btr.eetu Wssae ltbsse tis lsa ppAreecnnshartr an lealn aegnT ni Kboi vro O.rt tSei ngafnA Jaarun rnweud dei ;lmeu&muRa auf drronmeaVn .ethcabgr rdqu&i;obW baneh ireh esratml &r;auifkmlgt ,t&m&qlluuundel;to;remp bhttciere saseW. nEi ;l

x