Kirchheimbolanden RHEINPFALZ Plus Artikel IT-Experte zum Thema Hacken: Für Verwaltungsdaten keine absolute Sicherheit

Hackerangriffe haben in den vergangenen Jahren zugenommen, die Frage sei nicht ob, sondern wann man gehackt wird.
Hackerangriffe haben in den vergangenen Jahren zugenommen, die Frage sei nicht ob, sondern wann man gehackt wird.

Der Vorfall im Rhein-Pfalz-Kreis, als Hacker die Verwaltung lahmlegten, hat aufschrecken lassen. Bis heute sind noch nicht alle Dienste wieder am Netz. Doch wie schützen Verwaltungen ihre sensiblen Daten? Darüber hat Lea Ochßner mit Slavko Strock, Systemadministrator der VG Kirchheimbolanden, gesprochen.

Herr Strock, wie sicher sind die Daten der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden?
Wir tun natürlich alles dafür, dass die Daten so sicher wie möglich sind, weil wir mit vielen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rumtlraneu;eBd&g eia.tebnr eGdrea mi nibcHlki ufa sad unntszegseageliznOg )GZO( &m;lnessuum tztje mher ;uum&rtBgednlear rbeonhe erd,wne onv edarh rcehunsve irw mhliicze evil ul;fr&um ied tiheScheri zu m.echna bAer erd deGe,kna uz nsge,a rwi sind tzetj ausbotl ,cerhsi erd eu&lw;ram salhfc.

x