Fußball FCK-Fanclub Prinzengarde erneut auf dem Thron

Feiert den Sieg: der FCK-Fanclub Prinzengarde Rockenhausen. In der Mitte mit der Hand am linken Pokal Kapitän Dieter Breier.
Feiert den Sieg: der FCK-Fanclub Prinzengarde Rockenhausen. In der Mitte mit der Hand am linken Pokal Kapitän Dieter Breier.

Rund 320 Fanclubs hat der 1. FC Kaiserslautern. 23 davon nahmen am Sommerturnier um den Norbert-Thines-Wanderpokal teil. Den hielt am Ende die Rockenhausener Prinzengarde in Händen. Besonders stolz zeigte sich der 59-jährige Kapitän, der einst ein Bundesliga-Angebot von Jupp Heynckes ausschlug.

Über den Tag verteilt versammelten sich rund 500 Zuschauer um den Sportpark Fröhnerhof – dort, wo das Nachwuchsleistungszentrum der Roten Teufel angesiedelt ist und der neue A-Klasse-Meister FCK-Portugiese seine Heimspiele austrägt. Nach drei souveränen Erfolgen zu Beginn mühte sich die Prinzengarde im letzten Spiel der Vorrunde zu einem 1:1-Remis gegen die Red-Fire-Brigade aus Grünstadt, was den Gruppensieg (gespielt wurde in den Gruppen A bis E) bedeutete.

Im Achtelfinale stellte der LFC Ludwigshafen keine Hürde dar (5:0), doch fortan sahen sich die „Prinzen“ mit starker Konkurrenz konfrontiert. Eine gute Portion Glück hatte die Mannschaft von Präsident Thomas Iselborn im Viertelfinale gegen OF Kaiserslautern – der Halbfinal-Einzug konnte nach einem 1:1 erst per Siebenmeterschießen perfekt gemacht werden. Dort geriet die Prinzengarde gegen die Betzebuwe Schwegenheim zunächst in Rückstand, ehe allen voran Mittelfeldmotor Florian Schuck durch sein beherztes Auftreten das Blatt mit wendete (2:1).

Im Endspiel des Turniers, das der FCK-Fanbeirat, Guido Marklofsky, Sven Wieczorek, Michael Löwe und zahlreiche Helfer organisiert hatten, wartete der FCK-Fanclub aus Trier, der mit die weiteste Anreise hatte. Den Führungstreffer verwalteten die „Prinzen“ geschickt und holten sich per Konter zum 2:0-Endstand den Titel.

„Ich bin richtig stolz auf euch. Das habt ihr klasse gemacht“, richtete Iselborn nach der Siegerehrung lobende Worte an seine Truppe. Durch eine Mischung aus älteren, erfahrenen Akteuren, beispielsweise der 59-jährige Kapitän Dieter Breier, und „jungen Wilden“ wie der erst 16-jährige B-Jugendliche des FV Rockenhausen, Jakob Wasem, verstand es die Prinzengarde, Spaß mit dem nötigen sportlichen Ehrgeiz zu verbinden.

Breier war mit weitem Abstand ältester Akteur des Turniers – trotzdem immer noch gut genug – und erntete entsprechend von allen Mannschaften großen Respekt. In den 80er Jahren absolvierte der ehemalige Südwestauswahl- und Erstamateurligaspieler über 350 Partien für Eintracht Bad Kreuznach, Hassia Bingen und TSG Pfeddersheim. Genau erinnern kann sich der heute in Rockenhausen lebende Unternehmer noch an den 18. Dezember 1984. „Im Spiel Mainz 05 gegen Kreuznach wurden ein Stürmer des Gegners und ich von Jupp Heynckes beobachtet. Danach hat er mir sofort einen Zweijahresvertrag angeboten“, blickt Breier, der die Offerte des renommierten Bundesligisten allerdings aus privaten Gründen nicht annahm, zurück.

Trotz seines Alters stellt sich Breier seit vielen Jahren immer noch als Spielertrainer seines Heimatortes SV Dielkirchen in der C-Klasse in den Dienst und freut sich immer sehr, an Turniere der Prinzengarde mitzuwirken: „Als alter Fuchs muss ich sagen, das haben wir klasse gemacht und super zusammengehalten.“ Zum erstem Mal das Sommerturnier gewinnen konnte die Prinzengarde im Jahr 2008 im Rahmen des großen Stadionfestes. Es folgten mehrere Titel beim Winter-Cup in der Halle…

So spielten sie

Jonas Wilhelm, Marciele Hirmann, Philipp Seipenbusch, Julius Seipenbusch, Dieter Breier, Nick Pfannenstein, Maximilian Schreiber, Philipp Schmitt, Tobias Weißhaupt, Jakob Wasem, Florian Schuck, Fabian Schmitt

Zur Sache

FCK-Fanclub „die Prinzengarde“

Der Fanclub wurde 1996 gegründet. Direkt nach dem ersten Abstieg der Vereinsgeschichte wollten seine Mitglieder die Verbundenheit zum 1. FC Kaiserslautern auch in schweren Zeiten zum Ausdruck bringen. Aus den acht Gründungsmitgliedern sind heute etwa 110 geworden. Die Garde ist Teil der Fanregion Rheinhessen/Pfalz. Neben dem Besuch von Heim- und Auswärtsspielen des Bundesligisten und der Teilnahme an Fußballturnieren gehören mehrtägige Ausflüge, Wanderungen, Feste geselliger Art und der monatliche Stammtisch zu regelmäßigen Aktionen. „Die Prinzengarde“ ist auch in die gemeinnützige Arbeit des FCK integriert und spendet vor allem an Familien, die Hilfe brauchen. Mitglied kann jeder werden, der Sympathien für den „Betze“ mitbringt. Informationen gibt es auf der Fanclub-Homepage www.prinzengarde-rockenhausen.de oder bei Präsident Thomas Iselborn (iselborn.thomas@web.de).

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Newsletter wird jeden Freitag verschickt.

Noch mehr FCK-Artikel gibt es hier:

Pokalsieger, Absteiger, Wiederaufsteiger, Meister: Der 1. FC Kaiserslautern ist wie kaum ein zweiter deutscher Fußballverein in der Region verankert. Unsere Redaktion ist dicht dran am FCK und bietet exklusive Einblicke in den legendärsten Club aus der Pfalz. Alle wichtigen Infos, Hintergründe und Neuigkeiten gibts für Fans auch in unserem Newsletter!

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x