Leichtathletik RHEINPFALZ Plus Artikel Donnersberg-Trail eine Herausforderung über Stock und Stein

Die Teilnehmer des Donnersberg-Trails kurz nach dem Start im Imsbach.
Die Teilnehmer des Donnersberg-Trails kurz nach dem Start im Imsbach.

Ausgehend von Imsbach ging am Wochenende die sechste Auflage des Donnersberg-Trails über die Bühne. Als Königsdisziplin galt der Ultra-Trail über 49 Kilometer und 2080 Höhenmeter. Der Franzose Pierre-Emmanuel Alexandre siegte in sehr starken 3:51:21,2 Stunden. Am beliebtesten war jedoch der Short-Trail über zehn Kilometer

Für begeisterte Laufsportlerinnen und Laufsportler ist es eine ganz besondere Herausforderung: Der Trail, der eine Form des Langstreckenlaufs darstellt, der abseits asphaltierter Straßen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nesaftt.ittd Es hegt esougzsna lemu;ub&r tckoS udn tnie.S Dre hlbdWaLcatntivri-ektheeelt Wodrl Athtclsei tah edn uTaaLifr-l 2510 sla feflizoiel nDisizlpi ktennn.aar In cIhamsb fnda am hneocndeWe dei chsetse faegAlu esd eTsrogan-Denlbrirs .tastt ndU erd taptefkWm dnaf eeiwrd eivl h.suucZrp Dre LC erDbngroe

x