Donnersbergkreis Chance für junge Leute ohne Job oder Ausbildungsplatz

Neben dem Kreis ist auch das Jobcenter an dem Projekt beteiligt.
Neben dem Kreis ist auch das Jobcenter an dem Projekt beteiligt.

„Fit für den Job“: So lautet der Titel eines Jugendprojekts, das die Beschäftigungsgesellschaft des Kreises in Marnheim anbietet. Angesprochen werden junge Menschen zwischen 17 und 24 Jahren, die bislang noch keine berufliche Perspektive in Form eines Ausbildungs- oder Schulplatzes gefunden haben.

Das Projekt wird kostenfrei angeboten und ist auf mehrere Monate angelegt. Neben der beruflichen Qualifizierung in den Bereichen Metall, Holz und Änderungsschneiderei/Hauswirtschaft spiele die sozialpädagogische Betreuung und Begleitung eine wesentliche Rolle, heißt es in einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung. Möglich sei ein Einstieg auch während des schon laufenden Projekts, das vom Europäischen Sozialfonds, dem Land Rheinland-Pfalz, dem Jobcenter Donnersbergkreis und der Kreisverwaltung gefördert werde.

Ziel: Ausbildungsfähigkeit erhöhen

Inhaltlich habe das Angebot Werkstattcharakter, so die Kreisverwaltung. Die Teilnehmer könnten in den Räumen der Beschäftigungsgesellschaft (Bahnhofstraße 68 in Marnheim) in verschiedenen handwerklichen Arbeitsbereichen unter Anleitung von Fachkräften ihre Interessen und Fähigkeiten erproben. Ziel sei es, die Ausbildungs- und/oder Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen sowie die Persönlichkeit der Jugendlichen zu fördern. Auch das Auffrischen von schulischem Basiswissen und die Unterstützung in Alltagssituationen steht auf der Agenda. Abgerundet wird das Projekt durch Schulungen, Betriebsbesichtigungen, erlebnispädagogische Angebote, ein Bewerbertraining und diverse betriebliche Praktika.

Info

Weitere Infos und Anmeldung unter Telefon 06352 7190670 sowie per E-Mail an smahler@gbq.donnersberg.de oder sthrom@gbq.donnersberg.de.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x