Interview RHEINPFALZ Plus Artikel „Die Infrastruktur beim TuS Wachenheim ist top“

Jascha Prinz
Jascha Prinz

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Weil sich Trainer Michael Acker das Spiel FC Liverpool gegen Tottenham Hotspurs ansah, betreute im Derby der Fußball-B-Klasse Rhein-Mittelhaardt West bei Rot-Weiss Seebach II der Jascha Prinz (43) den TuS Wachenheim. Er sagt, warum er von seinem Team angetan war.

Herr Prinz, der TuS hat das Spiel lange offengehalten. Sind Sie trotz der 0:2-Niederlage zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft?
Ja, absolut. Ich habe Seebachs Coach Marcel Beck, den ich

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

cnsoh gnale ennk,e orv rde atPrei ,gagste assd wir es W-iRsseot whcser hnmeac rwede.n nUd os sit es moemeng.k oVr erd seuaP raw ied ctremehieop engngBueg esaggucneilh udn iwr hnetta rsoag ine eknlesi unacnlehspC. cDhaan arw das ipSle nov alfwuZi&n;pmeekm lgat;ergu&pm udn uedwr pt;lu&sam seit,cnnhdee sla dre allB bei mieen lKrsc;u&evrshlumugna vno sun ins eegein orT egrau&e;tvmrlln erw.ud Wri nehba dei gDuckne ecek.rtlgo niE tnrKoe rmu;&efhlut zmu 0:2.

saW aht mchiaWnhee tgu cWita?mrghe naehb eshr tfei antnesegd nud tim Fntelu&feum;tkre teviiegdt.r Daorv enraw edir retfauklas diiptfrletesleelM peit.orts saD ath rpima eitkftrionn.u iDe tsinkahtec onVegarb ath ads eamT itm eebnL ;ule.ul&tlfmg iDe teLhfcrbfuasitae arw h,ohc iwr enbah tmi runense Mttilen gdneaatngg,lehee ntateh ewiz hghecuae;rmb&illadrnf m;Srtr&ulume nud inene tugen owarTr.t sE war neie urnmdu ggeunneel glreo.tVnlus

arW ticeelivhl rsoag mher irdn lsa ieen vheoe,enllr bera trbwreeaar drAefaueeNgli? llae a&l.uFmel;l Eni etendnUnhicse m;&ulawre nthci tnierdeunv se.weneg eDi uerAetk sau der zetnewi Rheie ebnah gteiz,ge ssda chi ufa sie abneu nnak. hIc inb s

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x