Freinsheim RHEINPFALZ Plus Artikel Alte Synagoge: Warum Konstantin Wecker gegen einen Verkauf ist

Konstantin Wecker
Konstantin Wecker

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Der Verein „Kulturstätte Alte Synagoge Freinsheim“ hat drei Monate nach dem Beschluss des Stadtrats, die ehemalige Synagoge in Freinsheim zu verkaufen, ein öffentliches Statement an die Stadt abgegeben. Es ist von verschiedenen Sinsheimer-Preisträgern unterzeichnet, darunter ist auch die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller.

Erste Unterzeichnerin ist Autorin Carolin Emcke, die im vergangenen Jahr den Sinsheimer-Preis erhalten hat. Auch Liedermacher Konstantin Wecker, Preisträger von 2021, sowie der Sinsheimer

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eeaeag;uPntr&lrmttlk vno 20,22 oturA erVklo tuG&,la;leaec umengeol;h&r uz end sagtnsmie 85 eeinc.hrnUntzre

Htrae mFluloo&ul;Mt:er acknrInF dem Sihrenbec iwrd zeugB egonnemm ufa den is-emiH-mrnnreean,irSsPhe red nvo erd dtSat imeeiFnrhs an ehsanurrgedae Pctke;ol&hemeunsinril uas arreLutit ndu arssuuionJlm vleeehinr r.idw eDr irseP wrued mi ekeGnned an nde r,tJseuin seniuraonJlt udn rtlSstilerefhc neHarmn enmrSsieih stit,gftee edr 1838 ni ineiseFhrm oenebgr wdeur und edr las dJue ni red Zite des oousiaiNlliszmntasa aDuhndclest slvearsen eumt.ss eniSe swGrehictse wudner Orfpe sde acoo.ussltH Sihnmisere tbars 9015 ni donoL.n

eDi atel egaSyong ni Feihn:tsomF.ireo Daargm ne-ldNkSihreDeiilcc gemiheale aSynggeo ni red hreseFiinerm geesuJdsna ewrud nvo edr dStta bulm;ru&e 60 Jaehr lsa grKinneeradt tguntez. ar&Spletm;u ;umnhme&braul edr n;ivg&aeuarrnsneMgnleem dsa Huas in hbaptErc bis uz rneies fuln&um;usgAol 0122.

nbugei&brrn;undieqoaEstr adhtueraf dhqobbeDu&ldeqgwtr;;eaorc&utu edn eztjt adthnseenne rafuekV erd limgaeehen gySaoneg rdwi ied esihrb leetiesegt Ebnaineeiunrtgrsr atheurfda &ao;dtqtrlgeee,u

x