Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 15. August 2019 - 15:22 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Mannheim: Raser fahren mit Tempo 120 durch die Innenstadt

Zwei junge Männer haben sich am frühen Donnerstagmorgen ein illegales Autorennen durch die Mannheimer Innenstadt geliefert. Foto: dpa

Zwei junge Männer haben sich am frühen Donnerstagmorgen ein illegales Autorennen durch die Mannheimer Innenstadt geliefert. Foto: dpa

Zwei junge Männer haben sich am frühen Donnerstagmorgen ein illegales Autorennen durch die Mannheimer Innenstadt geliefert. Wie die Polizei mitteilt, waren einer Streife um kurz nach 4 Uhr ein BMW und ein Peugeot aufgefallen, die bei Rotlicht nebeneinander an einer Ampel auf dem Friedrichsring in Höhe des Quadrats Q7 standen. Beide Fahrer ließen mehrfach den Motor ihrer Wagen aufheulen. Als die Ampel auf Grün schaltete, gaben die Männer Gas und fuhren mit quietschenden Reifen los. Laut Polizei rasten die Fahrer zunächst am Wasserturm vorbei und bogen dann nach links auf den Friedrichsplatz in Richtung Augustaanlage ab. Die Polizeistreife nahm umgehend die Verfolgung auf.

Anzeichen für Drogenkonsum

Von der Augustaanlage rasten die Männer nach Polizeiangabe mit Tempo 120 in Richtung Planetarium weiter. Beim Abbiegen in die Weberstraße konnten die Polizeibeamten zu den beiden Autos aufschließen und diese schließlich in der Mühldorfer Straße stoppen. Alkoholtests verliefen bei den jungen Männern – ein 20-Jähriger und ein 22-Jähriger – ohne Befund. Bei dem 20-jährigen Peugeot-Fahrer bemerkten die Beamten jedoch deutliche Anzeichen für Drogenkonsum. Ein Test reagierte positiv auf Cannabis. Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen beide Männer wird nun wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens ermittelt. Den 20-jährigen erwartet zudem eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. Die Führerscheine der jungen Männer wurden einbehalten.

Auf der A65 wurde am Mittwochabend ebenfalls ein illegales Autorennen gemeldet.

|soma