Oberotterbach RHEINPFALZ Plus Artikel Burgruine Guttenberg: Im Bauernkrieg zerstört

Burgruine Guttenberg bei Oberotterbach
Spuren am Sandsteinriff: Eine bearbeitete Felswand ist alles, was von einem großen Wohnbau in Guttenbergs Unterburg zeugt.

Das architektonisch imposanteste Detail der Burgruine Guttenberg ist eine nackte Wand. Und die besteht noch nicht einmal aus Mauerwerk, sondern ist, erstaunlich glatt, vom Buntsandstein des zentralen Felsenriffs abgeschabt.

Bevor die Burg 1525 im Bauernkrieg zerstört wurde, bildete die akribisch bearbeitete Felsenfläche die Rückwand eines großen Wohnbaus in der Unterburg. Zwei Reihen aus Balkenlöchern lassen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ochn eteuh nedsse oninieDmens ndu iuctsnsoneeGhliges ne.kennre iEne regeecugodnhz eiralen fgVrneiuet ldm&abu;rreu ziget n,a ow das ltdPacuh nt.ezseat

fAu Ggetuenbtrs :ubrgOerb -eedte.Bi:stFrrgfoRo Kai b;fncerbehsfre&rpSang

eiD aBunre abhne enzag berAti eegDiretelts nlisec

x