Kino RHEINPFALZ Plus Artikel Film über Trumps frühe Jahre sorgt für Aufsehen beim Festival in Cannes

Der zwielichtige Anwalt Roy Cohn (Jeremy Strong) gibt dem jungen Donald Trump (Sebastian Stan) Tipps, wie er sich verhalten soll
Der zwielichtige Anwalt Roy Cohn (Jeremy Strong) gibt dem jungen Donald Trump (Sebastian Stan) Tipps, wie er sich verhalten soll.

Ein Spielfilm über Donald Trump im Wettbewerb – wird das irgendetwas ändern? Offenbar, denn Trumpf will gegen diesen Film klagen, der zwar in den USA entstand, aber dort noch gar keinen Verleih hat, was sich nun ändern dürfte, denn Skandalfilme ziehen Publikum an.

Vor zwei Jahren zeigte der in Dänemark lebende Exil-Iraner Ali Abassi (43) in Cannes seinen Film „Holy Spider“ über einen von den Behörden tolerierten Massenmörder

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

im ,nIra erd raeunF ,rbnmgtui dei tnhic os nlb,ee eiw egoiilRn udn ergnuegiR se nbeirc.srevoh erD ilmF gtrreee eitwwtel Afnshe.eu

Dsa ulr;edumt&f mih mti dq&euo;hbT pcotArlud;peqnie& De(r rnhlgLei) auhc asei.snrpe ainrD lzhmatl;rue& ,re iwe sau dem udmmne &;rlMaimlihslnunoos

x