Pfalztheater RHEINPFALZ Plus Artikel Ein Fest der Frauen: Das Musik-Kammerspiel „Spatz und Engel“

Marlene Dietrich (Astrid Vosberg) und Edith Piaf (Adrienn Cunka)
Marlene Dietrich (Astrid Vosberg) und Edith Piaf (Adrienn Cunka)

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Im Musik-Kammerspiel „Spatz und Engel“ geht es um Edith Piaf und Marlene Dietrich. Für die Premiere am Pfalztheater Kaiserslautern gab es tosenden Beifall. Ein Triumph für die Bühnenkunst und die beiden Hauptdarstellerinnen.

Wer sich als Stückeschreiber an zwei Künstlerinnen vom Rang der ikonischen Ewigkeitsstars Piaf und Dietrich wagt, darf allgemeiner Aufmerksamkeit gewiss sein. Sobald deren immergrüne

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

uOru;wlrehrm&m nis eSilp okmme,n annk ters ethcr ctsnih hrem hcsief e.nheg eiD ulceicroenethmr&si;hs rTeeaeahtnhs nDaiel sgr&;izloeG ynoBmna und ohasmT hryaK &ahsnd; diebe Mteti 04, dieeb ednings dun haliespdenscu fa,u vro ndu etnhri erd mu&hBu;nle geeezmlsign&cla;hri esetrirv snadh&; eenstz olsa imt rrehi 2013 ru;&lagfruehuumtnfe sd&ubhtG;coieechq erein rsdheaunFfodtql&u;c ufa enei irsehec .kBna

Ihr mLdnnsnaa dUo u;cru&erlSmmh hat es jetzt fsu&mlru; atzerhleaPft rlntssieruaeKa rn,neziesti wo re honcs sad lsuroaeaicdmMMl- Hdmoueust&lbqoila&qo;;d ndu ide ibneltcehurs dbmquo&edMaa; douqdmpoo&uPlra; auf dei eh;umlu&Bn crteabgh a.ht eimB pdnlDoapeem hezvtcrtei er fua dejewde lRa&g;,e-izMchetemun lget dne souFk zuima&lglhn;c fua ied deenib hgitnhlgteeieebrcc rtltgisn.eaenZre iDe nsgmmeeaien natpepE rihre koitrtpes twenbeeg iehegebcetnssLch enllro ab ni eenri eottnb tlhsceihcn euisKls nov tSnvee pKoo, die ej nach rdBeaf lsa Bnhdlun;&ei-lmuB nud roo,iudB aBr dun etBt itune.fgr

Was belbti, tsi der mostyAMh sMthyo edr nbiede knonIe dwri hctin kraetzt,g olwbho ucah dei esnitanehttecS nvo iaemE

x