Elsass-Lothringen RHEINPFALZ Plus Artikel Die Reichslandzeit: Blick zurück ohne Zorn

In Straßburg sollte ein „Schaufenster“ des Kaiserreichs im Westen entstehen. Ein Glanzpunkt: die neue Univerität.
In Straßburg sollte ein »Schaufenster« des Kaiserreichs im Westen entstehen. Ein Glanzpunkt: die neue Univerität.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Ein knappes halbes Jahrhundert, vom Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges im Herbst 1918, gehörten die drei Départements Bas-Rhin, Haut-Rhin und Moselle als Reichsland Elsass-Lothringen zum neu gegründeten Deutschen Kaiserreich. Die Besetzung durch das nationalsozialistische Deutschland trübte lange Jahre das Urteil über eine Zeit des Aufbruchs.

Spätestens mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 war die Frage der staatlichen Zugehörigkeit des zwischen den beiden „Erbfeinden“ Deutschland und Frankreich lange

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

teritnsetmun drlsznaeGne tenifviid eensch.dntie 08 rheJa &tslauprme; tibkcl nam sseisidet ndu etijssen dse iRhsne oehn ciseithntalasino eSkephlcnapu ufa ied zeiwhicnsn uub&lem;r ein tarheuJrndh ireeul;menzkudgulc& zinladcRtehe,is in rde ufa venlei tieenebG iBeledesbn tgeestile edwur dnu drene Weigkurnn isb ni die eatwgnerG e.encrhi

Dre egSi nvo 078117/ cehrbta ned tDhesecun ied laeng tnhseere ngniiguE in ieemn tsNiaoln.ttaaa Im eiFrdne onv ukrtFafrn seutsm dsa nlegchagese harrcekFin Agnnaf Mia 1718 tnich urn ni ide uhgZlan nreei hnohe merstinnadiKglu;ecgug&sh il,wiglenein norndes cuha dsa Esasls hna&sd; ohen oBrletf ah;n&ds udn die &emN;rladhlutof esgnnLtohri teeta.bnr inEe eeeiniigts ;eul;obA&nxnio&nddquqo raw se aols ctnhi, uhca wnne dierse rigfeBf in Frchkneari sbi eteuh vreendewt wir.d

oenpNalos uleeSrenmGolh;c&na adlb hnac sengrKgbenii im Smroem 7081 wenar in edr dsechtuen iehl&tfcOfmek;uilnt nSemmti utal ednoe,rwg eid den &rbwkRcuerme;ul dre aglen neelvorenr iteeeGb mi seenWt norfdtre.e mmnhIrie taetnh deise uhrnrdJheeat nlga umz enliHeig l&nhR;icmesoum cehiR Dersetuch aoNtni oer&thul.;gm Dei aTtshcea

x