Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 08. November 2018 Drucken

Top-Termine/Partytime

Hart abfeiern: Festival »Toxicator« in Mannheim

Auf drei Floors: In der Maimarkthalle wollen wieder mehr als 11.000 Fans zu Hardcore-, Hardstyle- und Hardtechno feiern.

Auf drei Floors: In der Maimarkthalle wollen wieder mehr als 11.000 Fans zu Hardcore-, Hardstyle- und Hardtechno feiern. (Foto: I-Motion/frei)

Jubiläum in der Maimarkthalle: Zum zehnten Mal steigt in Mannheim eins der größten Hardstyle- und Hardcore-Techno-Festivals Deutschlands.

Bei „Toxicator“ erwarten die Veranstalter, die unter anderem auch das Rave-Open-Air „Nature One“ im Hunsrück organisieren, in der Nacht zum Ersten Advent wieder mehr als 11.000 Fans der harten Techno-Gangart.

Über 30 DJs und Liveacts beschallen die drei Floors. Mit Art of Fighters, Frontliner, Partyraiser, Ran-D, Scarphase und Wildstylez mischen auch einige internationale Hochkaräter der Szene mit.

Heftig wummerndes Jubiläum

„Bis Mitte der 2000er Jahre waren die Harder Styles noch ziemlich unpopulär. Heute sind sie dafür umso beliebter“, meint Oliver Vordemvenne vom Partyveranstalter I-Motion. Das lässt sich auch an den „Toxicator“-Besucherzahlen festmachen. Bei der ersten Auflage 2009 kamen 3600 Fans nach Mannheim; seit 2014 hat sich das Festival auf mehr als 11.000 Besucher eingependelt.

Die drei Tanzbereiche sind nach Subgenres aufgeteilt. Auf dem „Hardcore-Floor“ stehen neben Scarphase, dem gemeinsamen Projekt der DJs Partyraiser und F.Noize, unter anderem die italienischen DJ-Duos The Sickest Squad sowie – mit ihren Hockeymasken als Markenzeichen – Art of Fighters auf der Bühne. Auf dem „Hardstyle-Floor“ legen die drei Niederländer Frontliner, Wildstylez und Ran-D auf, während auf dem „Hardtechno-Floor“ das Wiesbadener Duo BMG, Minupren aus Limburg sowie das Pet Duo aus São Paulo zu den Headlinern gehören. | tgr


Info

»Toxicator«: Sa 1.12., 20 bis 6 Uhr, Mannheim, Maimarkthalle, Info und Karten: www.toxicator.de. 

Pfalz-Ticker