Bahnverkehr RHEINPFALZ Plus Artikel Unpünktliche Züge und Ausfälle im Pfälzer S-Bahn-Verkehr: Das steckt dahinter

Bei S-Bahn-Zügen von Mannheim nach Kaiserslautern fährt häufig nur der vordere Zugteil bis zum Endbahnhof, der hintere wird in N
Bei S-Bahn-Zügen von Mannheim nach Kaiserslautern fährt häufig nur der vordere Zugteil bis zum Endbahnhof, der hintere wird in Neustadt abgehängt. Dadurch entsteht zusätzlicher Personalbedarf.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Der Personalmangel wird mehr und mehr zu einem zentralen Problem für den Bahnverkehr in Deutschland. Bei der S-Bahn Rhein-Neckar wird der Personalbedarf nun durch einfachere Betriebsabläufe reduziert. Das bringt sogar einige Vorteile für die Fahrgäste – allerdings um den Preis höherer Fahrzeugkosten.

Wenn wegen Personalmangels Züge Verspätung haben oder sogar ganz ausfallen, liegt das in letzter Zeit oft an fehlendem Stellwerkspersonal. Am vergangenen Freitag fielen fast den

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

annezg gaT edi lugm;Zue& erd ein-nh-LiaBnS 3S dun 4S fua emd tshicnAtb iweshnzc cfstatreShfdi dnu imhMnean su,a eliw dsa ertllekSw ni fseuhLnawigd enseertbzutt arw und haslbed eid zhnaAl dre uefathgrnZ erzreuidt rendew sm.utes Es mak rg&sduae;lziem in erd aernneeggvn oechW mfcraehh rvo, sdsa eegnw nn;amrusePpoesslengl&a der eeBbtir in udawigenLshf um 81 Urh ;&ulfrmu 03 Mnnietu ruthenocnber .wedru Dre nalgMe an pnseeokwrrltslalSe its bwudseenit ien gianrrveeeds lbPo.emr

eArb huca rumLe&kruho;fl ndis pkp.na &dqungubrAofu;d riene elihzalV nov zeuifrniktgsr quKkg;oladnnrmendlue& erfunh mvo 30. tmeSberpe isb zum 2. kebroOt ekeni eul&ug;Zm uaf den neSretck von mWsor ncah liibsB dun Beimsneh. hoNc hescaperoibmtrl ist e,s ennw h-BuSumlgnZ-&;ea elaunsaf,l liwe sie ishc heehtrccsl asl lraetvi neelik Dbeelwsnaitreieg rduch seBsu ztseneer la.essn sbaheDl hat dei Dceetshu ahBn )(BD eni tnezKop nke,wltecit dsa ePlasonr eaprinst dnu ghgceizltiei ur;&lfmu enine siatneerlb teBireb dnu hmer tKmfroo lrmufu&; sem&ahuFrgt;al grnsoe l.lso

1S tis edi esmltag&;uln --niiSaBhneL sdhneDcluaitseD criiNk-ReheiSnaah-en-nB-L 1S ovn rHbgmou b

x