Wirtschaft RHEINPFALZ Plus Artikel United Colors of Benetton erstmals ohne ein Mitglied der Gründerfamilie

Es gelang ihm nicht, die Firma aus der Krise zu führen: United-Colors-Gründer Luciano Benetton.
Es gelang ihm nicht, die Firma aus der Krise zu führen: United-Colors-Gründer Luciano Benetton.

Der 89-jährige Unternehmensgründer Luciano Benetton hat seinen Abschied aus dem Familienunternehmen angekündigt. Damit werden die United Colors of Benetton erstmals ohne ein Mitglied der Gründerfamilie im Management auskommen müssen.

Es ist ein Abschied der bitteren Sorte: „Ich fühle mich vom Management verraten“, erklärte Luciano Benetton am Wochenende in einem Interview mit dem Mailänder „Corriere

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ldlae ;a,oqeu&Sldr ow er neisne &tutkul;Rircmt sal P&mre;untdlais eds tfsrAtcauhsis lt;ingmek&dnu.ua Dme nelkeualt &G;lmu;ffuemuahhl&rsrscet erd etonentB oG,rpu smsaoMi nnR,oe wafr Bntetneo v,or hin ;bmc&eillgzhuu sde rnaeel amnt;lcess&sauGgghf rinhets tLhci eg;tufrmh&ul uz

x