Wirtschaft RHEINPFALZ Plus Artikel BASF bricht der Gewinn weg

Im BASF-Stammwerk, hier ein Blick auf eine Großanlage, sind derzeit weniger als 100 Mitarbeiter von Kurzarbeit betroffen.
Im BASF-Stammwerk, hier ein Blick auf eine Großanlage, sind derzeit weniger als 100 Mitarbeiter von Kurzarbeit betroffen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

BASF-Chef Martin Brudermüller hat zwar schon Ende Februar vor gravierenden wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus gewarnt. Doch dieses Ausmaß hat er dann doch nicht erwartet. Seine damals noch durchaus positiven Geschäftsaussichten hat der BASF-Chef jetzt drastisch zurückgenommen.

Derzeit sei jeder Ausblick auf die Entwicklung der Weltwirtschaft in hohem Maße unsicher, wenn nicht unmöglich, sagte Brudermüller zur Vorlage der Bilanzzahlen für das erste

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

luaratQ .0022 Wngee erd neiehftg engkrwuAsuin erd nmiedPea beah eid FSAB rieh neWmraghuerwtucsasnt unn srshcidta eieur.tzrd Nhoc endE Frubaer httae edr eC-hFSBAf m;ufl&ur 2020 eni isteeclh tawtumcshsUzma &ultnkma;indggeu und eitlh achu iene ielceht tgegSuenri esd itBrieesgensbersebs rov rssin&efSend;unouleml uflumr;& m&l;.glmicuho Diese srgnooeP gzo er nnu lumucu;z&rk dnu twolel ekein etuiaqatvtni egVehrasro rhme emnca.h ieB dre mu 01 etCn en;eouhmrh&lt ddeDievin onv ,033 Eoru orp teAki l&rm;fuu 9102 llso se ebra nbleieb.

teRo Znahle tnhic guhseaDnesssaolsc iewezt uQlaart 2002 dwree ehleicudtr dnu autle&k;rmsr von eeimn &mn;lucguRakg eferftbon ensi lsa asd estre uQlatar 0202. uZ heasnangafJr tha dre szmaUt uelg&meurbn;eg emd alrasrojqruVteah warz mu tegu 7 tnorzPe engzule lkm;onnune& fau 61,8 rlaiiedMnl ruE.o rbeA ads erbniBietgbeesrs ib)Et( ovr idunrnfs;uelSslmeoe&n ggin um 6 rPetnoz uaf 61, iieMadnllr Euro in edi ienK. uu;rml&F das neewzit tuQrlaa erwtrtea eBulrmurmuedrl&l; ld;n&&sbolqtdsloufeu;beqa eni Eibt ovr nrmesunuso&eSeidllnf; in eniem derninegi igesdeiterlln liinMlnoe rcBehrou-ei.E Im nzeewti tru

x