Rheinpfalz Straßenlampen: Künftig mit Ökostrom

Rodalben. 31.000 Euro will die Stadt pro Jahr sparen. Deshalb hat der Stadtrat am Donnerstag einen neuen Stromlieferungsvertrag mit der Pfalzwerke AG abgeschlossen. Das Unternehmen liefert künftig für die Straßenbeleuchtung Strom, dessen Tarif eine deutliche Vergünstigung darstellt. Pro Kilowattstunde Strom zahlt die Stadt für ihre Straßenbeleuchtung rückwirkend zum 1. April 21,61 Cent (brutto). Der durchschnittliche Stromverbrauch liegt bei 675.000 Kilowattstunden im Jahr. Der Vertrag hat eine Laufzeit von einem Jahr und verlängert sich nicht automatisch. Laut dem Angebot der Pfalzwerke AG handelt es sich bei dem gelieferten Strom um hundertprozentigen Ökostrom mit dem Qualitätslabel „Renewable plus“. Das habe der TÜV Rheinland so zertifiziert. Der bestehende Stromlieferungsvertrag zwischen der Stadt Rodalben und den Pfalzwerken war zum 31. März ausgelaufen. Der neue Tarif berücksichtigt sowohl die gestiegenen Abgaben und Umlagen auf den Strompreis als auch den niedrigeren Beschaffungspreis. (gana)

x